Cosma Shiva, Fairtraide-Mode, Elbrausch

Ich will es mal Konzept-Bar nennen. Konzept-Stores kennen wir schon und nun zeigt uns die Schauspielerin Cosma Shiva, was eine Konzept-Bar ist. Am 2. Mai hat Tochter von Nina Hagen am Hamburger Fischmarkt eine Essen-Kunst-Trinken-Erlebniswelt eröffnet. Sie heißt: Elbrausch.
Zur Eröffnung gab es gleich mal eine Fair-Fashion-Modenschau und damit wird auch schon mal eine Messlatte gesetzt, um was demnächst im Elbrausch gehen soll. Cosma Shiva Hagen: „Kunst ist so vielseitig in seiner Ausdrucksform, dass hier keine Festlegung stattfinden sollte.“ Das kann dann afrikanische Kunst sein, oder eben Modekunst von Fairtrade-Baumwollzüchtern umgesetzt durch die Labels: Magdalena Schaffrin, Inka Koffke, armedangels und milch Fairtrade Shirt.
Im Juni geht es dann weiter mit "Frauengesichtern", einer Ausstellung mit ausdrucksstarken Porträts von Jim Rakete, Eva Maria Hagen, Ekaterina Moré und Gisela G.
Hier noch die Hartfacts: ELBRAUSCH“ liegt direkt am Hamburger Fischmarkt (5-9). Der Galeriebetrieb geht mit Fairtrade-Kaffee und Kuchen-Verkauf einher. Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 12 – 22 Uhr Uhr. Ab 18 Uhr werden die Gaumen im Restaurant ELBRAUSCH verwöhnt, das der Schauspieler Luca Maric betreibt. Sonntags Fischmarktbrunch von  5 – 12 Uhr. Feste Bestandteile sind alle 14 Tage der Frühclub; Jazz Cafe, Jukebox Nights und auch Live-Musik stehen auf dem Programm. Lesungen und Kurzfilmabende sind geplant und es wird möglich sein, die Räumlichkeiten anzumieten.
Fotos: sieben&siebzig GbR
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare