Mode aus Paris: Swildens

Die Rubrik Mode aus Paris geht in eine neue Runde. Diesmal stelle ich Swildens vor. 
Juliette Swildens ist ins Modebusiness hineingeboren. Sie stammt aus der Familie Cohen, den Gründern der Kindermarke Bonpoint und heutigen Merci-Laden-Besitzern, war lange Zeit rechte Hand von Lolita Lempicka und wagte dann mit ihrem Label für Schwangere „1 et 1 font trois“ den Schritt ins eigene Business.
Als sie selbst Schwangerschaft und Geburt hinter sich hatte, fand sie nicht die richtigen Klamotten für junge Mütter und so entstand 2005 Swildens mit lässiger Mode für junge Mütter oder modischen Thirty Somethings. Eine der berühmtesten Kundinnen der Marke ist First Lady Carla Bruni-Sarkozy.
Die Kollektion legt Wert auf natürliche Materialien wie Baumwolle, Wolle, Viskose und Leinen und umfasst heute von der Bluse bis zum Kleid auch Schuhe, Taschen und Schmuck. Besonders beliebt sind die T-Shirts mit Aufdrucken von Musikbands oder Parolen. Die Tee-Shirts kosten um 60 €, Hosen um 160 €. Es gibt auch zwei eigenen Shops im Pariser Marais-Viertel und Rive Gauche. 
Fotos: Swildens
Photo Credit: false

Ähnliche Beiträge

Kommentare

  • JR sagt:

    1 und 1 macht 3? Super, endlich mal wieder ein intelligenter Name, der Witz und Lockerheit ausstrahlt. In Deutschland hat man es dagegen mit so geistreichen Titeln wie "Boss", "Puma" und "Wunderkind" zu tun -- da sieht man, was die Deutschen in ihren Infantilträumen gerne so alles wären und wozu ihnen die Mode verhelfen soll.
    JR
  • Natalie sagt:

    Ich hätte gerne das kleid,wundhübsch und lässig werde es mal in paris suchen gehen.Ich finde eure Rubik Mode aus Paris super,denn ich werde zum ersten mal nach Paris gehen und freu mich dank euren Impressionen noch mehr.Hat mir jemand einen tipp für ein kleines günstiges Hotel, gerne im Marais??ich suche verzweifelt und wäre über jeden Hinweis dankbar
  • parisoffice sagt:

    @Nathalie: Das berühmte Hotel Amour ist nicht sehr teuer. Mein Tipp und sehr günstig ist das Hotel Eldorado in der Rue de Dames. Das ist das 17. Arr. und sehr süß und hat ein super Restaurant im Erdgeschoß.
    Im Marais ist wenig billig, aber es gibt eines, das renoviert wurde. Die Website hat angeblich noch alte Bilder. Naja, ich hoffe, das stimmt. Der Eingangsbereich ist nun total cool gestaltet und schön, aber die Bilder schauen eher auf der Website naja aus. Ist aber Marais und nicht teuer: http://www.hoteldusejour.com
  • La Liste Des Desiderata sagt:

    In der Nähe von der Oper gibt es dieses:

    http://www.hotel-chopin.com/ Ist nicht teuer und sehr süß eingerichtet.


    Mein persönlicher Tip ist das Hotel Prince Albert. Es ist nicht wunder-wunderschön, ABER ich brauch auch nichts mit besonderer Ausstattung, weil ich den ganzen Tag unterwegs bin. Weshalb so gut: sauber, nettes Personal, Preise völlig okay und um die Ecke (genauer gesagt in 30 sec) ist die RUE DU FAUBOURG. Hier der Link: http://www.hotelprincealbert.com/
  • Natalie sagt:

    Tausend Dank euch beiden hat mich sehr gefreut!

    liebe Grüße

    Natalie


  • Modepilot > -Mode-, Mode & Promis, Mode aus Paris, Modeläden > Mode aus Paris: Yrusha sagt:

    [...] beginnt Cannes und dazu gibt es eine neue Folge unserer Reihe Mode aus Paris. Denn zu den Festspielen hat das Modehaus Maje eine junge Marke für Abendkleider in ihre Canner [...]