Mode aus Paris: Sylvia Rielle

Es gibt mal wieder eine neue Folge unserer Reihe: Mode aus Paris. Diesmal stelle ich vor Sylvia Rielle
Sylvia Rielle kommt eigentlich aus dem Schmuckdesign und landete durch Zufall in der Mode. Sie arbeitete für Bill Tornade, bevor sie 1997 nebenher ihre eigene Marke auf die Beine stellte. Ihren Stil beschreibt sie selbst als romantisch, rebellisch und sensible.
Die Pariserin mag die verführerische Seite der Frauen, egal ob androgyn oder weiblich. Für den Sommer 2009 tauchte sie ein in die 80er, wo aus sie aus ihren Lieblingsmaterialien, Baumwolle, Seide, Voile und Leder eine farbenfrohe Kollektion mit vielen Kleidern und einigen Basics kreierte.
Die Preise für Seidenkleider liegen bei 170 Euro, für Lederkleider bei 500 Euro. Blusen. In Paris ist Sylvia Rielle u.a. bei Olga und French Trotters gelistet.  
Fotos: Sylvia Rielle
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Friederike sagt:

    Die letzte Kombination aus schwarzem Kleid und Pailetten besetztem Cape ist ganz zauberhaft!
  • mauri sagt:

    ich finde die zweite Kombination auch NOCH schöner als die erste Kombi 🙂
    wirklich ein Traum ! 🙂
    Ganz liebe Grüße nebenbei an alle die den Blog so toll gestalten, wirklich große Klasse 🙂
  • mauri sagt:

    ich meinte mit der zweiten Kombination die mit dem schwarzen Kleid und dem Paliettencape..also die finde ich besser als die mit dem blauen Kleid...

    tut mir leid, dass ich das etwas kompliziert geschrieben habe 😀


  • Barbara Markert sagt:

    @mauri: Danke für die Blumen. Dein Blog ist auch sehr schön, habe ihn gleich mal in unseren Blogroll aufgenommen 😉
  • mauri sagt:

    uii, dankeschön 🙂
    ich bin 16 und schüler 😛 deshalb habe ich leider nicht sooo viel zeit noch streetstyle aktionen und interviews zu führen 😛 aber ich tu was ich kann 😉
    danke danke 🙂
  • susi sagt:

    werd mir nachher die seite genauer anschauen..

    mir gefallen nr 1 udn vorallem nur 2

    auffällig sind auch die models ( immer so der gleiche winona ryder typ dunkle haare eher kurz, rehaugen, porzellan teint:-) und die obligatorischen x-haxen:-) hier nur in andeutung gefällt mir aber der mix aus mädchenhaft udn eleganz


  • susi sagt:

    vorllem nr 3 sorry hatte nr1 nicht mitgezählt
  • Modepilot - Fashion, Mode, Style, Beauty, Models, Kleidung sagt:

    [...] Rubrik Mode aus Paris geht in eine neue Runde. Diesmal stelle ich Swildens [...]