Pariser Jugend-Trend: Adidas Trainingshose

Ich war gestern in einem der schicken Viertel im Westen der Stadt, wo die Reichen wohnen und sich die Leute alle Klamotten leisten können, die sie haben wollen. Es war gerade Schulschluss und die Mädels und Jungs alberten auf der Straße rum. So:
Wie man sieht, haben die alle Adidas Trainingshosen an. Alle:
Und ein paar Schritte weiter an der Bushaltestelle, dieses Bild. Zuerst dachte ich, die kommen von Sport, aber als ich dann mit offenen Augen durch die Stadt kurvte, sah ich nur noch Adidas Trainingshosen. Wer hat denn diesen Trend nun wieder ausgelöst?
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare

  • KingG sagt:

    Nee, das geht ja gar nicht.. Schlimm, schlim...
  • Astrid sagt:

    wie schrecklich!
    immerhin nicht mehr diese seitenknopf-hosen (das umgangssprachliche wort schreib ich hier lieber nicht ;)), die es in den 90ern gab 😉
  • parisoffice sagt:

    Besonders gut läuft das Modell in der Mitte: schwarz mit goldenen Streifen. das sieht man überall.
  • Jen sagt:

    Das beweist mal wieder: Teenies sind und waren noch nie schicke Dresser. Ich find's eigentlich sehr beruhigend, dass die nicht mit 14 schon in Highheels und Latex-Leggins zur Schule rennen…
  • sagt:

    Ja, ja, die gute alte Schnell......-Büx, eben immer noch am praktischsten :-)))
  • die deutsche jugend sagt:

    schwarz weiße streißen adidas = absoolut salonfähig
  • anna s. sagt:

    @ Jen:

    finde ich auch gut.

    Ist ja in soweit auch eine Art von Schuluniform, nur cooler.

    Quasi eine von Schülern entworfene Schuluniform.

    Die Hosen an sich sind ja auch nicht so schlimm.

    Aber die Kombi mit Lederjacke oder Jeansweste ist echt schmerzfrei!


  • Amelie sagt:

    Der Jogging-Hosen-Trend ist schon seit längerem vorhanden.

    Da muss ich sagen, dass diese Teenies noch wirklich Stilvoll sind mit ihren Adidas Hosen (die Jugend in Deutschland sollte mal mitmachen wo doch gerade von Herzogenaurach gesagt wurde adidas hätte rekord verluste...).

    Ich kenne diesen neuen Trend eher mit ausgeleierten und abgeschlabberten hosen zu Disco Tops und so weiter.

    Aber ich stimme auch Jen zu denn man muss nur mal gucken wie die Mädchen und Jungs in den 7 und 8ten Klassen inzwischen rumlaufen.... Da wird einem schlecht bei und man fragt sich, was um alles in der welt ist mit der Gesellschaft passiert....

    Denn spätestens die 8 klässlerinnen tragen tops mit ausschnitt bis zum bauchnabel und gürtel breite röcke, sind geschminkt bis zum geht nicht mehr und die haare werden selbst für die schule jeden morgen aufs übelset toupiert...


  • RallieDallie sagt:

    Gut beobachtet, liebe Amelie. Lauter kleine Hobby JeLos und Paris', die sich dann noch wunders wie individuell und (man höre und staune) stylisch vorkommen :-))).
  • die deutsche jugend sagt:

    o die jeansweste ist mir ja gar nicht aufgefallen.. das ist wirklich.. hart

    aber ich fange an mir sorgen zu machen, ich finde die lederjacken kombination gar nicht so schlimm.

    ich hab sogar mal die da

    http://www.adidas.com/campaigns/originalsss2009/content/#/catalog/E16978

    mit nem blazer kombiniert

    und es sah wirkl gut aus!

    ...fande ich zumindest


  • die deutsche jugend sagt:

    und @amelie

    also zumindest auf meinem deutschen provinz gymnasium scheint der trend angekommen zu sein 😉


  • milanoffice sagt:

    die hosen sind 1a. das ist ein klassiker - auch die zum aufknöpfen.
  • Amelie sagt:

    Ich lebe in einer üblen Ghetto-Gegend 😉 da ist keine Chance auf "geschmackvollen Trash Mix".

    Aber das schöne ist, man fällt hier schon aus dem Rahmen wenn man nur Jeans und ein Basic-Shirt trägt oder (so wie ich) eigentlich nie geschminkt ist.

    Man gilt immer als "Öko" 😀

    Ich muss gestehen, das macht mir spaß!

    Das Wort "Freak" sehe ich als Kompliment an und ohne "Asi-Jogging-Hose" bist du das.


  • milanoffice sagt:

    jetzt werd ich aber neugierig: wo wohnst du denn, amelie? mahrzahn? hasenbergl? griesheim?
  • Amelie sagt:

    Viel unspektakulärer und unbekannter.

    Ein kleines Dorf in Niedersachsen....

    Das einzig schöne hier ist unser Haus (ein altes Bauernhaus etwas weiter weg vom Dorf).

    Quasi neben Bremen.


    Aber hier gibt es nicht viele Menschen mit interessantem Geschmack.

    In erster Linie findet man hier ganz viele "coole" Teenies, die auf dicke Hose machen.

    Aber es gibt ein paar tolle Geheimtipp Läden und einen großen Ferrari Händler um die Ecke. 😉


  • Christian sagt:

    Also da kann man sagen was mann will. Ich find die Hosen ziemlich genial und stilvoll zugleich. Ich find es gut dass sie die tragen in der Öffentlichkeit und damit etwas aus dem Alltagsgrau heraustreten. Von meiner Seite aus , gehen da beide daumen nach oben.
  • Max sagt:

    Ich finde das auch nicht schlimm, bei manchen, meist Frauen, sieht das echt gut aus, vor allem sollte man vielleicht auch bedenken, dass Jeans früher auch nur Arbeitskleidung war.
  • martha sagt:

    ich finds eigentlich ziemlich ok 😉 ich mein es muss ja nicht jedem gefallen. es ist einfach bequem, und das sollte es auch sein, oder ? 😉
  • shuggar sagt:

    nee, nix für mich - vor allem, wenn alle das gleiche tragen - muahaha. N bisl mehr streetstyle könnte das schon vertragen.