Umfrage: Geht ihr morgen zu H&M?

Noch mals zu Erinnerung: Morgen ist der Tag, an dem die Matthew Williamson H&M-Kollektion in die Läden kommt.
Modepilot hat die wichtigsten Stücke bereits vorgestellt - hier geht es zum Post. Susi, unsere Stammleserin, hat entschieden: "Ich bleibe zuhause!" Ihre Gründe lest Ihr im Kommentar.
Und Ihr? Was macht Ihr? Schmeißt Ihr Euch ins Getümmel? Stimmt ab!

Wen wünscht ihr Euch als Schiaparelli-Designer?

Foto: H&M
Photo Credit: false

Kommentare

  • mausimaus sagt:

    Da diese Kollektion in nur wirklich wenige große H&Ms kommt (Frankfurt, Berlin etc.) und ich weit ab vom Großstadtgetümmel wohne, müßte ich schon in ein Flugzeug steigen um dahin zu kommen, wo es Matthew Williamson Klamotten gibt. Das Netz wird morgen Nacht auch völlig überlastet sein und dann bin ich als Studentin auch noch chronisch pleite und habe einfach keine 300 Euro für ein Kleid. Aber als Geschenk/Gewinn würde ich alles nehmen;-)
  • Maude sagt:

    Nein! Leerer Geldbeutel und keine Zeit machen es unmöglich. Aber wirklich traurig bin ich darüber nicht, schliesslich gefällt mir keines der Stücke besonders gut.
  • modejournalistin sagt:

    Ich geh hin, um Fotos für modepilot zu machen. Und ich organisiere mal ein Stück für ne Modepilot-Gewinnaktion. Was hätten die Damen denn gern?
  • Zora sagt:

    ich werd wohl gehen....

    habe aber schon angst vor den aggresiven ebay-händlern!


  • raffaela sagt:

    etwas dezentes, modejourni hehe
  • Lory sagt:

    Ehrlich gesagt gefallen mit nur sehr wenige Teile dieser Kollektion und deswegen gehe ich wahrscheinlich nicht. Ich fände es viel besser, wenn Karl Lagerfeld nochmal eine Kollektion machen würde.
  • Patricia sagt:

    Viel Glück bei der Jagd nach einem Teil für die Gewinnaktion. In welcher Größe wird das Stück denn sein? Mir gefällt der weite bunte Rock oben besonders gut.
  • Jen sagt:

    Ich finde irgendwie das ganze Prinzip komisch… Ich mag H&M nicht so, weil ich dann dauernd "mein" Hemd an anderen Personen sehen muss – weswegen ich dort so gut wie nie oder nur Schlichtes kaufe. Jetzt dort verhältnismäßig viel Geld für Mode zu lassen, die auf jeden Fall jeder als von H&M erkennt, da sie auf allen Plakaten, in Zeitschriften und und und zu sehen war/ist, erscheint mir so unsinnig. Da spare ich doch lieber auf ein "richtiges" Stück Designerware. Oder?
  • modejournalistin sagt:

    @Patricia Dachte Größe 36 würde sich großer Beliebtheit erfreuen. Da ich aber ganz gut erzogen wurde und schlecht im Drängeln bin, werde ich mich wohl mit irgendeinem Neon-Teil in XL zufrieden geben müssen.

    @Jen Was ist schon ein "richtiges Stück Designerware", wenn es sich nicht gerade um Haute Couture handelt? Kann sein, dass die Qualität der H&M-Sachen gut ist. Muss aber nicht. Sehen wir dann morgen...


  • modejournalistin sagt:

    @Patricia "der bunte Rock oben" ist ein Kleid und kostet 299 Euro...
  • modejournalistin sagt:

    Oder doch erst am 14. Mai zu H&M, wenn der zweite der Matthew Williamson-Kollektion in die Shops kommt?
  • milanoffice sagt:

    Jen hat recht.
  • Jen sagt:

    Na mit "richtig" meine ich, etwas, dass exklusiver ist. Muss ja nicht gleich Haute Couture sein, es gibt doch viele Labels/Boutiquen im ähnlichen Preissegment (Acne, Wood Wood, See by Chloe etc – was einem halt gefällt).
    Mir ging es jetzt nicht um mögliche Kritik an der Qualität, sondern darum, dass man doch in der Regel so viel Geld ausgibt, um etwas zu besitzen, das nicht jede(r) hat, der auf der Highstreet kauft. Und das nicht jeder gleich erkennt…
    Mein Viktor&Rolf Trench von H&M hängt jedenfalls seit ewig im Schrank, weil ich dauernd mit seiner H&M Vergangenheit konfrontiert wurde – und das nervt.
  • modejournalistin sagt:

    milanoffice, wie ergeht es Dir eigentlich, wenn Du in der Stadt 15mal Deinem LV-Kaschmirschal begegnest? Von Mode-Events wollen wir gar nicht erst anfangen...
  • Natalya sagt:

    Haha, ich war kurz vor der Arbeit, also um 09:55 vom H&M...da standen lächerliche 15 Leutchen aus dem Umland, die sowieso nicht wusten mit MW etwas anzufangen,- die Züge kommen ja vor 10:00 🙂 🙂 🙂
  • Modepilot - Fashion, Mode, Style, Beauty, Models, Kleidung sagt:

    [...] Unsere Umfrage gestern hat es schon vorweg genommen und das Ergebnis wurde heute bestätigt - wenigstens in Paris. Ich war um Punkt 9 Uhr da, der Laden war auch schon auf, aber keine Schlange weit und breit. Nur  die leeren Absperrungen. Im Laden dann rund um die Kollektion eine Horde französischer Fashion Victims, die dann auch schon diverse andere Tüten in Händen hielten.  [...]
  • susi sagt:

    @jen

    also in was für kreisen bewegst du dich, dass du dich für deinen trench rechtfertigen mußt?


    "Mein Viktor&Rolf Trench von H&M hängt jedenfalls seit ewig im Schrank, weil ich dauernd mit seiner H&M Vergangenheit konfrontiert wurde – und das nervt"

    h&m-Vergangenheit, gibt es dafür jetzt schon eine strafe von der fashion polizei

    quasi modische political correctness !


    dieses sich abheben wollen ist von schon genauso krampfhaft und nervig ( sorry will dich nicht beleidigen) wie das jedem trend hinterher gerenne
    ich persönlich find die idee von h&m einmalig und gut so "designer"-kollekitonen rauszubringen wär mir jetzt neu dass eine andere kette das auch macht
  • susi sagt:

    oder anders gesagt

    wer wirklich individualität geschmack und stil hat

    braucht sich die "hilfe -das teil hat auch wer andersn" oder "hilfe der designed jetzt schon für h&m" sorgen nicht machen


  • Jen sagt:

    Nee, so arrogant sollte das echt nicht rüberkommen. Sorry.

    Ich habe vermutlich selbst das größte Problem mit meinem H&M V&R Trench… die "Vergangenheit" war jetzt auch nicht bierernst gemeint. Und ich bin auch nicht reich und kann mir die "richtigen" Kollektionen eh nicht leisten. Trotzdem bin ich aus H&M irgendwie rausgewachsen. Trendmäßig sowieso, aber eben auch quality-wise.


  • Natalya sagt:

    Also ich war eben in meiner Pause noch mal bei HM und habe ein paar Teile anprobiert,- gar nicht so übel,- die Preise fand ich auch OK, 15% über normale HM-Preise. Ich fand die Strickjacke mit Stickerei ganz süss und Bordurentop. Lederjacken gab es auch en masse...und sogar in allen Größen.
  • mausimaus sagt:

    Also Leute, bitte... Was hebt ihr denn alle gegen H&M? Die älteren Kollektionen von Lagerfeld, Stella McCartney und Viktor und Rolf hängen zumindest teileise bei mir im Schrank, und ich muss sagen, die Qualität ist auch nach Jahren noch O.K. und ich hab auch noch keinen in diesen Klamotten auf der Straße gesehen (noch so ein Kleinstadtphänomen).Sowiso ist die Röhre von Lagerfeld meine absolute Lieblingjaens, die trag ich mindestens 1x die Woche...

    Ach ja: Das pinke Kleid und der Nietengürtel sind am schönsten, aber habt ihr heute schon auf Ebay geschaut? Du meine Güte, in 4 Wochen kräht eh lein Hahn mehr nach den Sachen und die Preise gehen runter, also Geduld (oder bis zum 14.05 warten, so wie ich auch)...