Puma + YSL = Sneaker

Puma hat sich mit seiner Schwesterfirma Yves Saint Laurent zusammengetan und einen Sneaker für Jungs auf den Markt gebracht. Es gibt ein Modell aus schwarzem Leder und eins aus grauem Wildleder - sieht beides aus wie verunglückte Clarks.
Zu kaufen gibt es die Treter nur in den YSL-Läden und in den USA über die YSL-Site. Preise habe ich noch nicht bekommen (ich schätze mal ca. 350 Euro), aber ich meine, man könnte sich das Geld sparen.
Fotos: Puma vs. YSL
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • carlsson sagt:

    Obwohl ich ja ein großer Fan von YSL bin muss ich leider sagen das diese Sneaker wirklich gruselig sind.

    Eigentlich bin ich auch ein Fan von so orthopädisch anmutenden Farben...aber das Grau ist unterirdisch!


  • raffaela sagt:

    obwohl ich kein grosser freund von sneakers bin - irgendwie, auf eine sehr beunruhigende art und weise, find ich das ding richtig cool. fieber? vielleicht 🙂
  • raffaela sagt:

    ps. das schwarze, um himmels willen, nicht das graue!
  • camilla sagt:

    warum um himmels willen erinnern mich die grauen so sehr an die orthopädischen schuhe, die vorwiegend gerne pädagogen tragen (entschukdigung für die klischeehafte äußerung)?
  • susi sagt:

    @camilla

    gleicher gedanke

    vielleicht mal im schuhschrank bei der oma nachschauen 🙂