Mailand Shopping: La Vetrina di Beryl

Vorab: Meins ist der Laden nicht. Aber er gehört einfach in diese Rubrik, weil er eben zu den Klassikern in Mailand zählt und zugegebenermaßen eine ordentliche Auswahl an Schuhen hat - obwohl neu, immer mit einem Vintage-Anklang (und als Ergänzung gibt es in der Vetrina tatsächlich Designer-Vintage-Kleidung, zum Beispiel von Pucci).
Ich finde dort nie etwas, was aber auch daran liegen könnte, dass das Vater-Tochter-Gespann Angelo und Barbara Beryl Villa selten mal was mit einer "4" in der Größenangabe da hat. Im Angebot befinden sich Marken wie Jerome C. Rousseau, Marc Jacobs, Castaner, Costume National, Miu Miu, Minnetonka, Andrew Gn oder Chrissie Morris. Obwohl schick und teuer, kann und will der Ladenbau nicht ganz mithalten und bewegt sich interior-technisch auf Aldi Süd-Niveau: Kachelboden und stapelweise Schuhkartons - kennt man sonst nur von Rammel-Schuhläden, die "Bella Italia" oder so heißen.
La Vetrina di Beryl, Via Statuto 4 (Brera)
Fotos: Milanoffice/Modepilot (2), glamour19.wordpress.com
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • unfuckedpurple sagt:

    MEINER SCHON!!!!!