Gucci Sloaney Bag

Zuerst sah ich nur die Gucci-Anzeige auf dem Rücken der aktuellen Grazia UK.
Und dann erst wurde mir das Ausmaß der Angelegenheit bewusst: Gucci hatte ja Ende März sein Londoner Flagship auf der Sloane Street eröffnet, und aus diesem Anlass sah Designerin Frida Giannini sich bemüßigt, schnell noch ein paar limitierte Teile zu entwerfen, die es nur in ebendiesem Laden gibt (das kennen wir schon von der New Yorker Niederlassung): unter anderem also auch die Sloane Bag mit Union Jack drauf.
Die Preise liegen wohl so zwischen 390 und 470 Pfund (440 und 530 Euro).
Und jetzt fragt man sich gleich: Wer trägt so was? Na, zum Beispiel Peaches Geldof, Daisy de Villeneuve und, wie der Blog Status Symbols Kensington Palace zeigt, auch Kate Moss:
Mal anders gefragt: Wenn jetzt Gucci irgendwann noch einen Mega-Laden in München eröffnet, kommt dann auch eine Tasche mit Deutschland-Flagge drauf? Und die tragen dann Verona Pooth und der Sieger von DSDS, oder wie?
Fotos: Milanoffice/Modepilot; Gucci; statussymbolskensingtonpalace.blogspot.com (screenshot)
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Corinna sagt:

    Das ist der Gipfel der Geschmacklosigkeit!!