Zu Ostern: lustiges Schuhe finden!

Die "Hidden Sandal" von Rick Owens. Eine Plateausandale mit schwarzem Leder-Cape - und nein, ich weiß nicht, wie man das trägt oder ob man über den Lederumhang stolpern kann. Kostet etwa 960 Euro und kann unter anderem hier bestellt werden. Bitte anschließend berichten, wie das mit dem Gehen funktioniert.
Fotos: Luisa via Roma
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • mahret sagt:

    kann man die schluppe auch abmachen, am Bein festmachen? Das wäre doch mal was!
  • Kathrin Bierling sagt:

    Da hat uns der Owens aber ein Ei gelegt! Mahrets Idee finde ich gut. Den Deckmantel einfach um die Fessel schlingen.
  • mainlandoffice sagt:

    ...dafür muss man ihn abschneiden. aber ihr bastelt ja gerne.
  • Modepilot - Fashion, Mode, Style, Beauty, Models, Kleidung sagt:

    [...] hat es unter mir eingeleitet und ich bleibe dabei: Schuhe. Nach dem Oster-Schuh-Schreck von Rick Owens kommt jetzt mal mein neues Objekt der Begierde. Dieser Traum mit Keil von Dolce & Gabbana [...]