Topshop New York offen

Seit gestern hat New York nun also seinen eigenen Topshop, und ich weiß von Freunden, die dort tatsächlich die Tage runtergezählt haben. Über Zahlen und Fakten haben wir uns hier schon ausgelassen, jetzt kommen ein paar Bilder. Wirklich beeindruckend: Ich meine, wo gibt es denn noch Läden, vor denen Schlange gestanden wird?
Außerdem gab es nicht nur eine Kate Moss-Preview - die Gute war sogar selbst zugegen - Arm in Arm mit Topshop-Inhaber Sir Philip Green (ja, genau, vielleicht hatte sie ihm zu Ehren auch ein grünes Kleid an).
Zur Eröffnung kamen außerdem die JLo, James Blunt, Debbie Harry und und und ... Alles weitere beim Guardian.
Fotos: via The Guardian
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • kaltmamsell sagt:

    Bin ein wenig verwirrt: Es kann sich doch unmöglich um die britische Billigklamotten-Kette handeln, in der sich englische Berufsanfängerinnen mit Polyester-Kostümen für 20 Pfund versorgen? Zufällige Namensgleichheit?
  • mainlandoffice sagt:

    Ich kenn' nur ein Topshop - mit dem Terror-Laden am Oxofrd Circus... britische Kette, genau.