Die Ai-Bag von Celine

Das ist ein Bild vom japanischen Top-Model Ai Tominaga mit ihrer Familie, aufgenommen vor ein paar Jahren. Wie man sieht, klafft die Adidas-Tasche auf, drinnen herrscht Chaos. So konnte das nicht weitergehen. Liebe Ai, das da oben ist eine Sporttasche und keine Baby-Tasche!
Die junge Mutter hat es kapiert und sich mit Celine zusammengetan, um eine „Baby-Bag“ zu entwerfen, die laut PR-Text "Ă€sthetisch, gerĂ€umig, extrem praktisch und funktionell ist". Yep, das stimmt - so von weitem betrachtet.
Ai (das heißt ĂŒbrigens auf Japanisch und Chinesisch „Liebe“ und auf Koreanisch „Kind“) wollte ein Material verwenden, das strapazierfĂ€hig, leicht, aber nicht zu dĂŒnn sein durfte. Deswegen gehen wir nun mal in die Produktdetails, die vor allem fĂŒr werdende Fashion-Muttis hilfreich könnten.
Also außen: Tourbillon Canvas in Kreideweiß; Innenfutter in Himmelblau (inspiriert von einem Japanischen Vintage Kimono), Schultergurt mit Komfort-Pad, Laptopfach (das ist schlau), Tagebuch, Portemonnaie, Innenstores fĂŒr Handy, SchlĂŒssel etc. und eine kleine himmelblaue, zusammenfaltbare Zipp-Einkaufstasche. Ein separates Reißverschlussfach fĂŒr Windeln und TĂŒcher. Eine praktische, wattierte und imprĂ€gnierte Wickelunterlage. Das Innere der Tasche ist mit elastischen FĂ€chern fĂŒr Babynahrung oder -flaschen ausgestattet. Das Nylon Innenfutter kann schnell und einfach gereinigt werden. Die Tasche bietet optimalen Stauraum fĂŒr Schnuller, Schmusetuch, Spielzeug und Baby-Kleidung.
Als zusĂ€tzliche Baby-Accessoires kreierte Ai dann  noch eine himmelblaue Frotteedecke, mit einer Nylon-OberflĂ€che, die vor NĂ€sse und KĂ€lte im Freien schĂŒtzt. Drei kleine Metall-AnhĂ€nger - MĂ€dchen, Junge, Pferdchen - aus buntem, emailliertem Messing, schmĂŒcken die AI BABY BAG. 
Preis: 595 Euro, ab sofort im Handel
Foto: modepilot/parisoffice, Celine PR
Photo Credit: false

Kommentare

  • Patricia sagt:

    Bei diesem Preis ist es fast ein Weltuntergang, wenn das Baby keine Windeln mehr braucht.