Bless - Barbie - Beauty - Bürste

Das da ist ist sozusagen, das BBBB-Produkt. Dieser Barbie-Geburtstag wird uns dieses Jahr noch ein bisschen begleiten. Deswegen schicke ich nun diese Bürste hinterher zum bisher Geposteten.
So schaut sie aus. Sie gibt es bei Colette. Entworfen haben sie die immer wieder überraschenden Mädels von Bless. Preis: 195 Euro. Zu was die nütze ist? Keine Ahnung. Ich tippe mal darauf, dass man die prima zum Streicheln verwenden kann, um banalste Männerphantasien anzuregen à la blondes langes Haar streicht über meinen ....  Rücken, was auch sonst!
Foto: Colette
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • anna s. sagt:

    vielleicht ist das ja auch kunst?

    käuflicher surrealismus oder so...


  • Barbara Markert sagt:

    Sehe ich ähnlich, Anna. Ich finde sie toll!
  • auchmilan sagt:

    Die gabs ja (ohne barbie/colette-stempel) eigentlich schon länger. Fand ich ein sehr interessantes Kunstobjekt.

    Das hier ist ja dann wohl eher Kunst-Marketing.... oder Marketing-Kunst?


  • Barbara Markert sagt:

    Auchmilan, da kann man nur was lernen. Bei Bless auf der Page heißt die Beauty-Hairbrush, halt total normal. Aber Colette ist so schlau, das Ding mit Barbie zu überziehen und dann verkauft sich das. Soooo schlau! So macht man Geld!
  • auchmilan sagt:

    Tja, ich weiss! In Sachen Geld machen habe ich in meinem Alter immer noch nicht genug gelernt...
  • Barbara Markert sagt:

    Wen sagst Du das! 🙂

    Ich habe das Geldverdienen leider auch nicht erfunden.