Zoe Tee's loves Gwyneth Paltrow

Man nehme einen Star. Am besten einen, der für einen guten Stil steht. Zum Beispiel die schöne Gwyneth Paltrow und nehme sie als Botschafterin einer Kollektion.
Und gebe dann die Erlöse den Armen und Kranken. Fertig ist das Erfolgsrezept. Die Konsequenz des Star-Images: Alle gucken! Die Konsequenz des Charity-Aspektes: Alle schreiben drüber und am Ende kaufen alle das Zeugs.
David Pariente und seine Frau Laura, Eigentümer der französischen Firma American Retro (Modell Sommer 2009 oben) und auch Eigentümer von Zoe Tee's (wie auch immer man das schreiben mag) hatten die schlaue Idee, für ihre kleine Kaschmirkollektion Zoe Tee's ein bisschen das internationale Geschäft anzukurbeln. Die Loves-Gwyneth-Kollektion kommt im nächsten Winter. Ein paar erste, gezeichnete Bilder gibt es bei WWD. Es gibt Tops, Leggings aus recycelter Baumwolle, Sweaters... Insgesamt sind es sieben Silhouetten - alle im Gwyneth-Glamour-Stil.
Und weil ja daran niemand wirklich verdienen will: Hier geht es zum Nutznießer der Image-Fashion-Aktion, der Kids Company. Hoffen wir mal, dass die auch wirklich viel bekommen, denn bei diesen Charity-Sachen weiß man ja nie so genau. Am Ende werden da oft nur lächerliche 5% überwiesen oder so.
Foto: modepilot/parisoffice, American Retro Screenshot
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    Unter uns: Zoe Tee's ist ja ganz lustig aber für die (Nicht-) Qualität meines Erachtens vollkommen überteuert (dasselbe gilt für AR).

    Da lob ich mir doch H&M und Zara!

    Und meine Meinung über Laure behalte ich mal lieber für mich.

    P.S. Zoe Tee's ist richtig geschrieben.


  • Barbara Markert sagt:

    American Retro recycelt ja auch Klamotten. Die Qualität ist wirklich nicht berauschend. Und viele der französischen Labels sind schamlos überteuert. Da gebe ich Dir völlig Recht.