Mailand Shopping: Antonioli

Jetzt kam ja länger nichts in diese Richtung, denn ich hatte ja zwischenzeitlich beschlossen, zum Einkaufs-Abstinenzler zu werden. Aber was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? Weiter geht's im lustigen Shopping-Reigen. Heute ein Klassiker, den ich schon im Zusammenhang mit den Balmain-Sandalen erwähnt hatte. Antonioli.
Definitiv eine Institution in Mailand. Ich war jetzt einige Monate nicht da und beim letzten Besuch um so mehr vom Sortiment begeistert, das sich zum Frühjahr wieder einen Schritt weiterentwickelt hat. Herren- und Damenkollektionen sind im Angebot, und besonders für die Frauen gibt es eine deluxe Auswahl: Dries van Noten, Ann Demeulemeester, Balmain, Clu, Ring, DSquared2 (fällt als einzige Marke ein bisschen durchs Raster), Margiela (Hauptlinie und ), Gareth Pugh (super, die Teile mal in der Hand halten zu können), James Perse, Rick Owens, Humanoid, Burberry Prorsum, Neil Barrett usw usw. Der Service ist, besonders gemessen an Mailänder Verhältnissen, sehr nett. Und online gibt es seit letztem Jahr auch die Möglichkeit, zuzuschlagen.
Und um es kurz zu machen. Ja, ich habe da was gekauft letzte Woche - aber das war ein Basic, und das zählt nicht so richtig.
Antonioli, Via P. Paoli 1
Fotos: Antonioli
Photo Credit:

Kommentare