Schnipp, schnapp - Haare ab!

Sind wir doch mal ehrlich, auf diese Folge von Germany's Next Top Model haben wir uns schon die ganze Zeit gefreut. Endlich fallen die Haare.
Schadenfreude, nee nat├╝rlich nicht. Reines Interesse!
Laut Heidi wurden richtige Charakterk├Âpfe geschaffen, naja, so manches Model sieht eher aus wie direkt aus Berlin Marzahn und w├╝rde jenseits von GNTM garantiert den Fris├Âr auf Schadensersatz verklagen. ( O-Ton Dana: Ich seh ja aus wie Boris Becker!)
Aber wir wollten ja nicht schadenfroh sein!
Im anschlie├čenden Shooting bekam Austrias next Topmodel Larissa von Model Mama Heidi noch mal gesagt, dass ihr Benehmen beim Fris├Âr nicht in Ordnung war. Es geht ja auch wirklich nicht, dass jemand Supermodel Heidi Klum an den Kopf wirft: Ich bin keine Puppe und lasse nicht alles mit mir machen!
M├Ądels, Heidi meint es doch nur gut mit Euch!
Obwohl Frau Klum diesmal einen richtig scharfen Ton drauf hat oder klingt da vielleicht Frustration durch?
Aber trotz erster Falten lie├č Heidi die M├Ądels vom Hostel in die Topmodel-Villa aus der letzten Staffel umziehen. Danke Heidi!
Nach einem Shooting für Anna-wer-ist eigentlich-Gockel und Training mit Ex-Spice-Girl MelB gings dann endlich - nach fast zwei Stunden Sendung -  auf den Entscheidungscatwalk. Dann wirds endlich mal spannend: Tessa, wer sonst, zeigt der Jury den Stinkefinger!
Und bekommt die Quittung sofort serviert, Heidi hat kein Foto f├╝r sie - das hei├čt f├╝r uns eigentlich abschalten. Der einzige Lichtblick der Staffel wird nach Hause geschickt. Ob das so schlau war Heidi?
Fotos: Pro7
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gr├╝ndung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabh├Ąngigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgr├╝nderin Kathrin Bierling gef├╝hrt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zun├Ąchst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche besch├Ąftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare