Trend: Stephen Sprouse Neon

Über die Kollektion von Stephen Sprouse bei Louis Vuitton haben hier wir schon berichtet. Hier zum Beispiel. Und tatsächlich verkauft sich das Zeugs mal wieder wie geschnitten Brot. Bereits vor Monaten habe ich eine Frau damit bei der Vintage-Händlerin meines Vertrauens gesehen. Sie sagte mir damals: "Ach, das bringt so ein bisschen Farbe in den Winteralltag." Sprachs und kaufte sich in 4 Minuten eine gebrauchte Chanel-Tasche für 1400 Euro.
OK, hier zeige ich Euch andere Leute, die ein bisschen Farbe in den grauen Winteralltag bringen wollen. Gesehen auf der Fashion Week.
Fotos: Modepilot/Parisoffice
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare