Manish Arora: das volle Programm

Ach, die Inder. Die legen einfach immer noch eines drauf. Die wunderbare Fashionshow des Manish Arora hat in unsere von schwarzer Gothik bestimmten und voller Lederleggings triefenden Pariser Modewoche Farbe, Freude, Fantasie und Romantik gebracht. Danke! Wirklich danke fĂŒr diese Show.  Doch gehen wir ins Detail:
FĂŒr die Front Row gab es Geschenke: Das da. Kaum zu erkennen tummelten sich Beauty-Produkte innerhalb des Karussells aus Pappe, das an seine letzte Show anknĂŒpfte.
Danach kam ein TĂ€nzer - sehr geil. Dort war schon ein bisschen das Thema zu erahnen.
Es geht um Afrika, die Tiere, den Dschungel, um fliegende Delphine, Leoparden, Löwen, Schmetterlinge, Blumen und und und.
Diese Kopfbedeckung wippte und schlug die FlĂŒgel. Erinnert mich an Robbi, Tobbi und FliewatĂŒĂŒt gepaart mit Daniel DĂŒsentrieb. Naja, im weitesten Sinne. Auf alle FĂ€lle war das schrĂ€g.
Und als Musik? Slumdog MillionÀr. Was sonst!!
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner GrĂŒndung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhĂ€ngigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von MitgrĂŒnderin Kathrin Bierling gefĂŒhrt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunĂ€chst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschĂ€ftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare