Paris: Beginn der Rezessions-Schauen

Wie bei einer Rezessions-Schau fühlte ich mir heute morgen beim Start der Pariser Modewoche. Corinne Cobson ist das erste Mal auf dem On-Kalender, aber keineswegs jung und hat ein nettes, kleines Atelier im besten Marais-Viertel. Die Mieten kosten dort ein Vermögen und so langte eben das Geld nicht mehr, für einen Show-Standort.
Also lud Corinne die Presse zu sich ins Atelier ein. Sie ist nicht die Einzige. Auch Martine Sitbon machte heute ihr Defilee im Atelier, nur ist das etwas größer als das von Corinne Cobson.  Hier mal ein Blick in die gesamten Räumlichkeiten.
Eingangskontrolle neben der Nähmaschine
Mehr Fotografen als Gäste, obwohl die Amis bereits angereist sind.
Der Laufsteg
Mit Treppe!! Das schaut immer schlecht aus. Und dann noch eine Kurve. Na, das geht einfach gar nicht.
Die Mode war gar nicht schlecht. Insbesondere die Pailletten-Säume bei den Hosen gefiel mir.
Fotos: Modepilot/parisoffice
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • susi sagt:

    schon schlimm wenn man als model mal mehr wie gerade aus laufen muss stufen und kurven buaaa:-)