Frankfurt Style

Dank an Jérôme, der uns mit diesem Streestyle aus Frankfurt versorgt hat. Was daran vor allem hervorzuheben ist: Dass es so ein Exemplar in Frankfurt überhaupt gibt (wer sich mal länger am Main aufgehalten hat, weiß, wovon ich rede).
Und das trägt der junge Mann:
Sneaker Louis Vuitton (wie er betonte, mit 80% Nachlass geshoppt)
Jeans Paper Denim & Cloth
Pullover H&M (mit echten Farbflecken)
Hemd H&M
Tasche YSL
Brille Fielmann (ha!)
Foto: Jérôme/La Liste des Desiderata
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Lilli sagt:

    Ja da muss ich recht geben. Frankfurt ist nun wirklich nicht gerade DIE Modehochburg und bei den Männern herscht allgemein Flaute im Kleiderschrank. Das einzige Exemplar was da so rumläuft ist der supercooole Checkar! uuuiiii gaaaanz toll!
    Mehr (Männer-) Mode am Main bitte!!!
  • Jérôme sagt:

    Ich halte heute Abend meine Augen offen. Es muss hier doch irgendwie noch mehr solcher Menschen geben!
  • Lilli sagt:

    Vielleicht verstecken sie sich alle nur?? Ich hoffe, dass FfM wirklich mehr zu bieten hat als das, was mann meist auf der Zeil sieht....
    Viel Glück dir 😉 Ich bin gespannt!
  • Jérôme sagt:

    Danke. Das werde ich auch wirklich gebrauchen können 😉
  • Anja sagt:

    Die "Zeil" bietet momentan nicht unbedingt ein ansprechendes Straßenbild.

    Allerdings sieht es in der "Goethestrasse" doch ganz anders aus! Außerdem,

    Frankfurt ist Bankenstadt. In der jetzigen Situation sollten Banker wenigstens

    seriös aussehen.


  • mainlandoffice sagt:

    Ich muss zu Frankfurts Ehrenrettung sagen, dass man immer wieder ein paar gute Exemplare sieht - sobald man die gängigen Einkaufsstraßen auslässt. Wir bleiben dran!
  • mahret sagt:

    HAHA Frankfurt! Ich muss mal wieder meine Eltern besuchen fahren... Ach. Aber es gibt doch das ein oder andere nette Exemplar zu sehen, dort. Man muss nur wissen wo man suchen muss 😉
  • Jérôme sagt:

    Richtig Mahret... ich glaube, ich habe da auch gestern was bildlich festgehalten. Wir werden sehen!
  • JUliana sagt:

    Papperlapapp!
    Frankfurt hat mehr zu bieten als man glaubt. NICHT auf der Zeil, auch nicht auf der Goethe-Straße
    Wirklich 😉
  • mainlandoffice sagt:

    Juliana - sag wo! Ich habe drei Jahre in Frankfurt gelebt und konnte es nicht so richtig entdecken.