YSL&Bergé Versteigerung: 373,9 Mio.Euro

Das war's. Ein letzter Blick in die Halle der Jahrhundertversteigerung, die gestern Abend zuende ging mit einem historischen Rekordergebnis von 373,9 Mio. Euro und damit als größte Versteigerung Europa gilt. Die größten Erlöse wurden am ersten Abend erzielt (Modepilot berichtete), der Abend gestern brachte noch mal 67 Mio. Euro.
Highlight der Versteigerung gestern waren die umstrittenen chinesischen Tierkopf-Skulpturen, die der chinesische Staat zurückfordert. Deswegen lagerten zahlreiche chinesische Filmteams draußen vor dem Grand Palais; auch drinnen war die Anzahl chinesischer Journalisten mehr als auffällig. Doch die eigentlich Versteigerung der beiden Köpfe verlief völlig unspektakulär.
Per Telefon ersteigerte der gleiche Sammler beide Skulpturen für einen Preis von je 14 Mio. Euro.
Angeblich sieht der chinesische Staat in der Missachtung seiner Forderungen eine Verschlechterung der Beziehungen zu Frankreich. Aber niemand ist eingeschritten oder protestierte bei der Versteigerung. Viele Besucher verließen deswegen auch postwendend danach den Saal. Sie hatten wohl auf einen kleinen Skandal gehofft.
Das Herzstück der Ausstellung, der Minotaur, der im Eingangsbereich ausgestellt war, hatte einen Preis weit über 700 000 erzielt und war im Anschluss das Objekt vieler Hobbyfotografen, die ein letztes Bild des Kunstwerks machen wollten, bevor es in Privathände verschwindet.
Die Sammlung galt als einer der wichtigsten und größten Kunstsammlungen der Welt.
Fotos: Modepilot/parisoffice
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Jérôme sagt:

    Salut Modepilot,

    hach ist das schön, wieder bei Euch zu sein!!! Vielen Dank für die tollen Posts in den letzten Monaten. Natürlich bekomme ich woanders auch Infos, aber bei Euch stets brandaktuell und auch viel persönlicher geschrieben.

    Ich melde mich sozusagen zurück und habe Euch noch eine E-mail an Modejournalistin geschickt.


    A bientôt,

    Jérôme


  • Barbara Markert sagt:

    Jérôme, danke für die Blumen. Lob ist immer willkommen 😉
  • gashi armen sagt:

    Hallo, könnten sie mir sagen wo die nächste veranstaltung statt findet?

    Ich wär ihn danbar wenn sie mir helfen.


  • Barbara Markert sagt:

    Hallo Gashi, wahrscheinlich meinen Sie, die Versteigerung der Sachen aus den anderen YSL Häusern? Denn diese Versteigerung ist ja einmalig gewesen. Was Pierre Berge noch so unter den Hammer bringt, steht hier:

    http://www.pba-auctions.com/


    Dort sind Termine verzeichnet.
  • YSL Versteigerung, die Zweite > Designer, Mode & Kunst > Modepilot sagt:

    [...] der spektakulären Versteigerung des Nachlasses von Yves Saint Laurent und Pierre Bergé im Februar 2009...geht es nun in die zweite Runde. Wieder kommen zahlreiche Wohnungseinrichtungs-Gegenstände und [...]