Vionnet in neuen Händen

Das ehrwürdige Modehaus Vionnet hat erneut den Besitzer gewechselt. Wie WWD und die TextilWirtschaft melden, haben Matteo Marzotto (Ex-Valentino-Manager) und Gianno Castiglioni das Couture-Haus von der Familie de Lummen erworben. Sie wollen nun das realisieren, was den Vorbesitzerin nicht gelungen ist, nämlich an den Ruhm von einst anzuknüpfen.
Dass es um Vionnet schlecht steht, hatten wir hier bereits im Januar 2008 vermeldet (hier geht es zum Artikel). Damals hatte der Designer Marc Audibet das Handtuch geworfen, nachdem schon Sophia Kokosalaki ausgestiegen war. Nun soll der bis dato unbekannte Designer Rodolfo Paglialunga, vorher bei Prada unter Vertrag, retten, was noch zu retten ist. Eine Zwischenkollektion sei in der Mache, schon im Oktober wolle man auf der Modewoche in Paris zeigen. Wird dann Madeleines berühmter Schrägschnitt wieder auferstehen?
Foto: Vionnet via KCD
Photo Credit: false

Kommentare

  • Modepilot - Fashion, Mode, Style, Beauty, Models, Kleidung sagt:

    [...] Irgendwie scheint es auch so, dass die Italiener nun den Franzosen diese Luxuskonzern-Strukturen nachmachen wollen. Mit Erfolg wie auch das Beispiel Diesel zeigt. Vionnet haben sich ein Marzotto und sein Spezi gesichtert. [...]
  • Jorge Vazquez - Mode - Abendmode sagt:

    Die beiden Designer Domenico Dolce und Stefano Gabbana sind die Designer unserer Zeit, sie entwerfen nicht nur Gürtel und Schmuck nein sondern auch Kleidung, Uhren, Handtaschen und noch vieles mehr. Jeder der als IN gilt, hat mindestens ein Teil von den beiden Stardesignern im Schrank hängen.
  • Vionnet ist ziemlich italienisch geworden > -Mode-, Designer, Fashion-Week > Modepilot sagt:

    [...] Ex-Naomie-Campbell-Boyfriend, Erbe von Marzotto und ein typisch italienischer Schönling (wir berichteten im Februar davon), der schöne Frauen und schnelle Autos [...]