Reden ist Silber, Violinenmusik ist Gold

Gestern lud Silberschmuck-Gigant Thomas Sabo auf die Münchner Schmuckmesse Inhorgeta, um seine neue Uhrenkollektion, die dritte Linie (nach "Sterling Silver" und "Charm Club") vorzustellen. Für die 59-teilige Kollektion mit Armbändern aus Edelstahl, Satin, Kautschuk, Keramik oder Leder in Kroko-Optik, gewann der österreichische Schmuckfabrikant den deutsch-amerikanischen Star-Geiger David Garrett als Testimonial. Zur Präsentation auf der Messe und zur anschließenden Party im Postpalast war die ganze Familie anwesend. 1300 Einkäufer, Journalisten und Prominente wie die britische Sängerin Mimi Müller-Westernhagen und die Schauspielerin Jana Pallaske hörten dort dem Konzert von David Garrett zu...
Luz-Enith Sabo, Ehefrau von Silberschmuck-Unternehmer Thomas Sabo. Sie trägt Sandaletten von Giuseppe Zanotti for Balmain.
Violinen-Star David Garrett (Mädels, sorry, er ist mit Model Tatjana Gellert zusammen!) bekommt von Thomas Sabo eine der 59 neuen Schmuckuhren geschenkt, die im April in Deutschland, Österreich und der Schweiz lanciert werden. Ab September auch außerhalb des deutschsprachigen Raums.
Bei der Thomas Sabo Party im Postpalast performte der deutsch-amerikanische Violinist Lieder von Brahms bis Metallica:
David  Garrett: Laut "Guinness World Records" seit 2008 der schnellste Geiger der Welt.
Fotos: modepilot/modejournalistin
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • sagt:

    Also hat er doch eine Freundin