DKNY: Braves fürs Büro und kalte Tage

Nachdem ich den beiden vorherigen Posts schon die halbe DKNY Kollektion vorgestellt habe, hier noch der Rest. Wie ich schon bei United Bamboo erklärt habe, mag ich diesen ordentlich gekleideten Look, der so an die Zeit der frühen 50er erinnert. Bei Donna Karan wird das ganze noch unterstrichen durch die dreiviertel-langen Röcke.
Der riesige Schal ist da schon eher die Reminiszenz an die Neuzeit. Den braucht man, denn in der Finanzkrise wird dann bald selbst an der Büroheizung gespart werden.
Ich glaube ja, dass Donna wie die United Bamboos-Macher einfach zu viel Fernsehgucken. Die sind Fans von Joan Holloway aus der Serie Mad Men. Ich gucke die auch nur wegen der Klamotten. Einfach grandios.
Fotos: Catwalkpictures.com, amctv.com
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Kathrin Bierling sagt:

    viertes Outfit ist sehr gelungen - oh Wunder - mir gefällt sogar der grüne Hut! Der ist so etwas wie die "cherry on top".
  • auchmilan sagt:

    Schöne Kollektion, teilweise vielleicht einen Tick zu kommerziell. Aber wem kann man das im Moment verübeln?
  • nele sagt:

    Der Schal ist ja ein Traum <3 echter Pelz ?
  • Donna Karan: Kniefall vor der Krise | Modepilot sagt:

    [...] genommen wird. Donna Karan hat es sich in meinen Augen etwas zu einfach gemacht. Ich fand ihre DKNY-Ideen [...]