Jason Wu: Outfits für die First Lady

Kaum jemand kannte Jason Wu bevor Michelle Obama sein Modell zur Nominierungs-Party trug. Und nun? Nun lasten jede Menge Augen auf den jungen Amerikaner mit asiatischen Wurzeln. Was also hat er sich ausgedacht für den kommenden Winter. Viel tragbares im Stil der 60er. Das passt und ist kleidsam auf alle Fälle für eine First Lady, auch wenn mir klar dabei der moderne Touch fehlt. Zu sehr rückblickend in meinen Augen, aber wer denkt nicht gern zurück an den Stil von Jackie O.
Und das? Vielleicht ein bisschen gewagt für Michelle, aber das würde mal für Gesprächsstoff auf dem internationalen Politparkett sorgen.
Fotos:  Catwalkpictures.com
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Style Friend sagt:

    Toll, dass sie etwas für einen jungen Designer in ihrem Land tut und nicht nur auf bereits Etabliertes zurückgreift. Ist auch nicht alles mein Fall. Kleider und Kombis sind jedoch wunderschön feminin. Ob déjà vu, oder nicht, finde ich in diesem Fall egal. Hier geht't auch um den ideellen Wert.
  • Natalya sagt:

    Das erste Outfit errinert mich an Russland 80er Jahre! Nostalgisch und doch sehr modern.