Ist doch albern...

Die ganze Welt beschäftigt sich mit Michelle Obamas Kleidungsstil und deren Einfluss auf die Modewelt. Der Berliner Verlag Onkel & Onkel publiziert derweil Angela-Merkel als klassisches Anziehpüppchen. Das "Angie-Dressbook" gibt es seit Anfang Februar für 9,90 Euro.
Angie als Marilyn Monroe
... oder als Audrey Hepburn in "Frühstück bei Tiffany".
Bildmaterial: Onkel & Onkel
Und der Spiegel berichtet letzte Woche von der Angela-Merkel-Barbie-Puppe.
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare