David LaChapelle Ausstellung in Paris

Gerade eröffnet und schon sind die Schlangen am Eingang ellenlang. Die Ausstellung David LaChapelle im La Monnaie (MĂŒnzmuseum) in Paris scheint ein Renner zu werden. 200 seiner Meister-Werke sind in einem der "cadre splendide" zu sehen. Das kann nur ein Erfolg werden.
Zu erwÀhnen ist unbedingt, dass erstmals in Europa seine neuen 3-D- und 2-D-Werke ausgestellt sind. Mammutbilder, die an barocke GemÀlde erinnern, die den ganzen Raum einnehmen, und hinter denen eine aufwendige Inszenierung steckt, die mittels Videos aufgezeichnet wurde.
LaChapelle bevorzugt das Fotografieren theatralischer Dekorationen und reeller Szenen statt dem Zusammenbau von Situationen aus Einzelbildern mittels Photoshop-Trickereien.
NatĂŒrlich dĂŒrfen aber auch David LaChapelles Meisterwerke, rund um die Mode nicht fehlen. Der heute 45jĂ€hrige Fotograf aus Connecticut bemalte Models mit Louis Vuitton-Logos, steckte Alexander McQueen in historische Kleider...
... und spielt immer wieder mit modischen Kult-Kreationen, wie diesem Bettkleid von Viktor&Rolf.
Die Ausstellung lÀuft bis 31.Mai.
Fotos: David LaChapelle abfotografiert aus der Ausstellung
Photo Credit: false

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    Das ist ungerecht! Diese 3-D-Geschichten gab's bei der Ausstellung damals hier in Mailand nicht zu sehen. Und Paris-Trip ist im Moment fĂŒr mich im Moment auch keiner angesagt.... na ja vielleicht wird's ja was bis Ende Mai.