4711: Auf zu neuen Düften!

4711, das Oma-Parfum in der berühmten Flasche, will moderner werden. Das haben wir schon berichtet. Der neue Eigentümer Mäurer & Wirtz setzt auf coole Werbung, cooles Ice Cool und holt jetzt zum nächsten Schlag aus: Er lanciert unter der Dachmarke eine neue Marke. Die heißt Aqua Colonia. Der Name haut mich erstmal nicht um, aber so einfach ist es eben auch nicht, mit diesem Erbe (immerhin 200 Jahre) umzugehen.
Genau deswegen starte ich einen klitzekleinen Rückblick: Unter Napoleon wurden die Kölner Häuser numeriert und die Glockengasse, wo das Wunderwasser herkommt, bekam eben die Nummer 4711 ab.
Das Wunderwasser aus Köln wurde berühmt und berühmter. Früher waren auch die Verpackungen auch ein Traum. Goethe benutzte es literweise, Wagner auch.
Auch die Werbung ließ sich sehen:
Dann kam der Krieg und legte alles in Schutt. Auch das Stammhaus in der Glockengasse.
Doch man baute wieder auf und 4711 wurde zum Duftwasser der Nachkriegszeit. Ja, dann gab es so manche unschöne Besitzerwechsel, die sich um alles, aber nicht um 4711 kümmerten. Das Image liegt heute noch immer in Boden, wie einst das Stammhaus.
Und nun? Will man zurück zu einstigen Größen und lanciert zum März 2009 das Aqua Colonia mit Untertitel "Hommage an die Natur". Fünf verschiedene Düfte gibt es, die alle das beinhalten, was auch drauf steht (in Englisch wohlgemerkt): Lemon & Ginger, Lavender & Thyme, Vetyver & Bergamot, Royal Riesling, Melissa & Verbena.
Auch die Verpackung finde ich irgendwie gelungen: Das erinnert an alte Parfumflaschen.
Fotos: Mäurer&Wirtz (2), modepilot/parisoffice (6)
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare