Und noch ein Rückkehrer: Romeo Gigli

Romeo Gigli war einfach nur toll. Damals in den 80ern und 90ern. Dann kaufte die IT-Holding die Firma, dann ging der Designer. Inzwischen steht angeblich sogar die IT-Holding zum Verkauf. Kurzum: Da ist vieles anders und nun versucht Gigli auf seine alten Tage einen Neustart. Nicht unter seinen Namen, denn der gehört nun anderen, sondern unter io ipse idem.
Was hatte ich erwartet? Wenig. Aber dann war ich doch erstaunt, denn der alte Gigli setzt auf junge Großstadtmänner. Schnitte, Stoffe, alles jung. Seine romantische Seele hat er dennoch nicht verloren, wie man an den komischen Verrenkungen der Model sieht.
Auch für Frauen gab es auch was: Zwei auf den ersten Blick stinknormale Hosenanzüge, die es auf dem Rücken in sich hatten. Gar nicht übel.
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare