The biggest loser: Was soll das?

Was ist das? Was soll das? The biggest Loser? Ich kann es ja mal wieder nicht sehen, weil kein deutsches Fernsehen habe, aber es klingt schon – ohne es gesehen zu haben – geschmacklos und Kati Witt war sowieso noch nie mein Fall.
Also, habe ich mal geguckt, was die Presse so drüber schreibt und weil ich ja auch nicht allen traue, denke ich, dass es dieser FAZ-Artikel auf den Punkt bringt. Heute abend kommt die zweite Folge - auch noch zu besten Sendezeit. Traurig, traurig. Quo vadis deutsches Fernsehen?
Nun würde mich Ex-Patriote mal wirklich interessieren, ob ihr Euch das anschaut und wenn ja, was ihr davon haltet.
Foto: Screenshot Pro Sieben
Photo Credit: false

Kommentare

  • carlsson sagt:

    Ich habe es beim rumzappen entdeckt.

    nach etwa 10 Minuten war ich schon genervt.

    Schlimme Kati Witt, schlimme Kandidaten, das Haus in dem die Beleibten hausen nennt sich "Hacienda"....

    gruselig....


  • modejournalistin sagt:

    Jetzt muss ich mir schon vom parisoffice erzählen lassen, was ich im deutschen Fernesehen verpasse. Nichts, würde ich mal behaupten. Und sei mir nicht böse, wenn ich diesmal keine Lust auf Recherche habe...
  • milanoffice sagt:

    Ich bin allerdings bekennender Dschungel-Camp-Fan. Die sollten ein Gemeinschaftskonzept entwickeln: Germany's Top Models müssen in den Dschungel und dabei auch noch abnehmen.
  • brini sagt:

    Ich HASSE das aktuelle deutsche TV-Programm. Und ich bin - was Unterhaltung angeht - noch nicht einmal sonderlich anspruchsvoll (schließlich pfeife ich mir auch genüsslich The Hills und Germany's Next Topmodel rein). Aber das unsägliche Dschungelcamp und diese neue Show gehen gar nicht. Würg.