Spart Chanel nun auch beim Kampagnen-Dekor?

Nackte Wände, die mal einen neuen Anstrich verdient hätten, und eine einfache Holz-Treppe als Dekor? Das soll Karl Lagerfelds eigenes Haus sein? Sogar das Model ist das Gleiche, wie bei der Resort-Kampagne: Heidi Mount im Mehrbucher-Rabatt? Wenn alle Fragen mit Ja zu beantworten sind, so könnte man diese neue Chanel-Kampagne entweder als Sparversion bezeichnen oder sie mit dem Siegel "voll im Zeitgeist" versehen. Die Macher in Paris konzentrieren unsere Blicke auf das Wesentliche, und das ist hier die Mode. Die ist schwarz und weiß, das passt immer, kommt nicht aus der Mode und ist die ideale Anschaffung in Krisenzeiten.
Mag sein, dass einige diese neue Chanel-Werbung nun langweilig oder unspektakulär finden sollten. Ich finde sie hochmodern und aktuell.
Fotos: Chanel
Photo Credit: false

Kommentare

  • auchmilan sagt:

    je suis absolument d'accord!