It-Girl-Mode bzw. it-Girls und die Mode

Mode machen - das kann jeder. Denken viele. Ich nicht, aber ich bin auch kein Star. Denn: Promis, die Klamotten designen, gibt es ja zuhauf. Und nun sind die it-Girls dran.
1. Da haben wir erstmal die Olsen-Zwillinge mit ihrer Kollektion "Elizabeth and James", die es ja nun endlich auch bei uns zu kaufen gibt. Die Mode der beiden Trendtrolle, wie wir sie hier bei Modepilot liebevoll nennen, ist seit 2007 in den USA erhältlich. In Deutschland muss man jetzt zu Jades nach Düsseldorf fahren, um ihre Kreationen zu finden. Dort gibt es dann den “Elizabeth Blazer” (figurbetont und sexy, mit weiblichem Touch) und den “James Blazer” (im oversized “Boyfriend” Style). Aber Beeilung, denn jeden Monat kommt neue Ware und deswegen lohnt es sich immer wieder mal bei Jades vorbei zu gehen. Die Preise gehen gerade noch so: 75€ für T-Shirts und 220€ bis 340€ für Kleider.
electric_5_069-kopie
elizabethandjames_fall3-kopie
2. Dann gab es das Gerücht, dass Pixie Geldof für New look designt. Uff, das stimmt nicht. Glück gehabt, sie ist nur das Role-Model der Limited Edition des Modevertikalen und dabei schaut sie auch recht nett aus. Pixie wird mir dadurch richtig sympathisch, denn sie bleibt bei ihren Leisten und tut weiter das, was sie gut kann: feiern, sich 'ne neue Haarfarbe zulegen und um die Häuser ziehen. Weiter so!
pixie-geldof-new-look-115744_xl
3. Mein Lieblings-it-Girl (ironisch gemeint): Alice Dellal. Nein, Hilfe, die designt nicht. Aber ihre Schwester Charlotte und die macht recht schöne Schuhe.
dellal-2
Der Artikel darüber in den Jalouse bringt mich zur Erkenntnis, dass sich Schönheit nicht immer vererbt. Mama Dellal mit Namen Andrea (rechts im Bild, was sonst?!) ist eine echte Schönheit mit Klasse. Beide Töchter haben dieses Niveau noch nicht erreicht. Charlotte schon eher als Alice. Vielleicht kommt es ja noch, aber auch wenn ich mich wiederhole (siehe früherer Post): Mir ist es ein Rätsel, was an Alice so toll sein soll.
dellal-1
Fazit: Noch werden wir nicht von it-Girl-Mode ĂĽberschwemmt. GerĂĽchte gibt es viele und wahrscheinlich wird es uns auch noch ereilen, aber mit den Schuhen von Charlotte und den Jackets von den Olsens kann ich leben.
Fotos: Elizabeth&James (3), New Look (1), Scans aus Jalouse (2)
Photo Credit: false

Kommentare

  • Mia sagt:

    ich warte nur noch auf Cory Kennedy. Mit einem It-Girl eine Kollektion zu machen, ist ungefähr so einfallsreich wie ein Duftwässerchen mit einem B-Promi
  • modejournalistin sagt:

    ...oder ein alkoholisches Getränk mit einem Modedesigner...
  • Maude sagt:

    Noch schlimmer in meinen Augen: Christian Lacroix designt Gola Sneakers und dergleichen.
  • milanoffice sagt:

    Alle brauchen Geld.
  • Rickarda sagt:

    Tolle Fotos! Wunderschöne Schuhe, finde die ganze Seite schon sehr gut. Bravo, gefällt mir schon sehr.Weiter so!
  • Schuhe to watch: Charlotte Olympia > -Mode-, Mode & Promis, Schuhe > Modepilot sagt:

    [...] Olympia-Dellal und ist die Schwester von Alice. Ich hatte sie hier schon einmal vorgestellt in einem it-Girl-Spezial, aber nun muss ich doch noch mal genauer darauf eingehen, weil sie mir bei den Showroomterminen [...]