Neuer Gucci-Shop in München

Offen ist er seit Montag, doch die Einweihung findet erst in einigen Wochen statt: Der neue Gucci-Shop in München ist der erste der italienischen Luxusfirma, der das neue Storekonzept von Designerin Frida Giannini offenbart. Alle anderen Läden in Deutschland haben noch das alte Design, nur der Monster-Flagship in New York und der Laden in Rom sind schon auf dem neuesten Stand.
_msg0170-b
Der Laden, wie auf dem Foto eindeutig zu erkennen, ist in eine sehr prominente Münchner Adresse eingezogen, nämlich in die ehemaligen Räume des Promi-Restaurants Roma auf der Maximilians Straße. Passt doch, der einstige Name und der neue Besitzer, oder? Wo einst Baby Schimmerlos und die anderen Schickerias dinierten, stehen nun die ledernen und textilen Pretiosen auf dunklen Rosenholz und zwischen Marmor, Rauchglas, poliertem Gold, das dem Ganzen eine Art-Deco-Atmosphäre verleiht.
_msg0101-b
Wie die neue Adresse auf der Maximiliansstraße nun in der Realität angenommen wird, überlasse ich unserer München-Korrespondentin Susi, die dort ja mal vorbei schauen kann. Gell, Susi, das machst Du? Unser Bericht hier ist ja reinste Theorie ;-)
Fotos: Gucci
Photo Credit: false

Kommentare

  • susi sagt:

    wie man auf dem foto auch erkennen kann --> draussen vor der tür gähnende leere war
    und was man auf dem auch erkennen kann --> das ist kein jugendstil
    ich schau vorbei versprochen !
  • parisoffice sagt:

    Danke. Kleiner Hinweis: Art Deko ist kein Jugendstil, da hast Du völlig Recht. 😉
  • Lea sagt:

    ich kann es noch immer nicht fassen dass das roma zugemacht hat.

    das war schließlich eine institution.

    die gähnende leere ohne die stühle vor den türen sieht wirklich zum davonlaufen aus.


  • Sophie sagt:

    Etwas weniger glamourös, nicht ganz so leer und exklusiv, aber auch sehr schick ist ja das Gucci Department im Oberpolling München.