Das Fellwesten-Thema: Alltags-Test

Ja oder nein. Pelzgegner können diesen Post gleich weg klicken. Aber genau da liegt doch der Hase begraben. Selbst die Anti-Pelzer, wie Milanoffice, werden kurzzeitig schwach. In Paris auf alle Fälle sind die Schaufenster voll davon. Bei einem Shoppingtripp kommt man rund 20 Fellwesten vorbei. Auf dem Laufsteg schaut das ja immer gut aus: Hier bei Barbara Bui, Chapurin und Paul&Joe.
Nehmen wir mal dieses Modell von Paul&Joe
und prüfen wir es auf Alltagstauglichkeit:
Schaut gut aus. Aber ansonsten - naja.
Selbst Suzy Menkes wurde angesichts des Trends schwach:
Schön sind wieder diese beiden Beispiele:
So und soll ich mir nun eine kaufen oder doch nicht. Ich bin versucht.
Photo Credit: false

Kommentare

  • svenja sagt:

    ich weiss, es nervt, wenn man so was in einer gruppe von modeleuten sagt, aber ich finde es doch echt traurig, dass pelze immer noch funktionieren. klar, sieht super aus so ein fell, aber ich bevorzuge es dann doch am tier.
  • milanoffice sagt:

    Stimme voll zu!!!

    Ich würde bei Echt-Fell nie "schwach werden". Meine Favoriten sind alle Flokatis oder Fake Fur.


  • modejournalistin sagt:

    Kann mich für diese Pelz-Westen auch nicht begeistern - liegt aber mehr am Kleidungsstück selbst. Wenn Pelz, dann eine Jacke oder ein Mantel im tiefsten Winter, wenn selbst die Modelle von Woolrich und The North Face versagen.
  • tooposhtopush sagt:

    Unbedingt kaufen - falls du nicht veganer bist. sonst sollte man es mit der guten anna wintour halten: "es ist völlig egal, ob ein tier für einen hamburger oder für einen pelzmantel stirbt!" oder mein lieblingszitat von manolo: "bevor sie uns töten, mache ich lieber einen schuh draus!"

    und um mich ganz in ungnade der pelzgegner zu bringen: ich liebe meine vuitton-strickjacke, die vorne mit persianer besetzt ist. könnte ich morgen eigentlich mal wieder anziehen....


  • milanoffice sagt:

    Und wenn irgendwas noch weniger geht, als Frauen im Pelz, dann Männer im Pelz...
  • grueneneune sagt:

    stimmt, wenn wintour und blahnik sagen, man kann pelz tragen, dann machen wir das natürlich auch. zumal beide zitate nicht wirklich von intelligenz und aussagekraft strotzen.

    wie sagten doch die olsen zwillinge für peta: "Fur is worn by beautiful animals and ugly people."

    aber hauptsache ist, tooposhtopush ist schön warm.


  • blomquist sagt:

    @ milanoffice:

    Da stimme ich voll zu.

    Ich würde keinen Pelz tragen, aber mein Kollege hat einen.

    Sieht...na ja...gruselig aus!


  • modejournalistin sagt:

    Also mir sagte mal ein Stylist, dass er gern eine Handtasche aus Redakteurinnenhaut besitzen würde...
  • milanoffice sagt:

    Ha! Das ist ja mal das beste Zitat!!!
  • tooposhtopush sagt:

    Ich suche nach meinem Urlaub mal die Fotos von den Olsen-Twins im Pelz... So viel zu den gespaltenen Zungen bei der Sache...
  • tooposhtopush sagt:

    Weil mich diese Pelzdiskussion ja immer so aufregt eine Frage: Warum ist das Zitat von Wintour dumm? Okay, bei Manolo schwingt Zynismus mit, aber Wintour hat doch recht. Niemand muss Hamburger essen, genauso wenig wie wir Pelze hierzulande tragen müssen. Aber wer sich entscheidet Fleisch aus Massentierhaltungen zu essen, kann doch auch Pelz tragen. Quälerei ist beides. Aber sind kleine putzige Nerze mehr Wert als ne Kuh? Und jetzt nicht mit dem Argument "bedrohte Tiere" kommen. Geparde, etc. gibts ja nicht mehr als Mantel. Hatte meine Mutter, war hübsch -bis die Motten kamen.

    Und weil ich gerade in Rage bin, verehrtes Milanoffice: Pelztragende Männer können mindestens so gut aussehen wie Uggboot-Frauen... Schönes Wochenende, die Damen!


  • milanoffice sagt:

    Treten Sie den Fotobeweis an, posh_push! Ich lasse mich doch immer gerne vom Gegenteil überzeugen (besonders gerne von Männern in Rage)
  • tooposhtopush sagt:

    Okay, dann wickel ich mich mal aus meiner Nerzdecke und werde mal Fotos machen.... Mit oder ohne Fuchs-Schal?
  • milanoffice sagt:

    Alles, was an Pelz da ist - wenn schon, denn schon.
  • tooposhtopush sagt:

    Inklusive Hund, lebend allerdings. Okay. Übrigens: Das Carlinda Mongolian Gilet von Maje trägt auch Frau Weber von der Instyle. Und auf Satorialist wurde sie in den Kommentaren als "Bird" bezeichnet. Also darüber dannn doch nochmal nachdenken. Wobei: Mit Ugg-Boots ist das doch der perfekte Bibo-Look...
  • tooposhtopush sagt:

    Übrigens, ihr drei Modepiloten. Eine lustige Geschichte aus Hamburg. Tout Hamburg (also zumindest die Modedamen, deren Häute man wirklich gerne als Tasche hätte) zerbrechen sich ihr Köpfchen darüber, wie ihr Euch all die tollen Klamotten leisten könnt, von denen ihr hier schreibt. Ich würde sagen: Ihr habt's geschafft. Neid ist doch die beste Anerkennung..
  • milanoffice sagt:

    Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich mich nur von Pizza Margherita und billigem Chianti ernähre? (bin ich jetzt schon vegan?)
  • Corinna sagt:

    Milanoffice, lass doch einfach die Pizza weg und ernähre dich nur noch von Vino. Dann bist du 100% vegan und kannst dir von dem ersparten Pizza Geld viellicht noch ein paar zusätzliche Ugg Boots kaufen?? Ich mache auf jeden Fall mit!
  • milanoffice sagt:

    Corinna hat doch immer noch die besten Ideen.
  • grueneneune sagt:

    wer oder was ist eigentlich dieser tooposhtopush.

    zsa zsa gabor?


  • tooposhtopush sagt:

    ne, frederic von anhalt
  • modejournalistin sagt:

    tooposhtopush, Deine Leo-Puschen-Geschichte aus Dubai ist auch nett: http://tooposhtopush.twoday.net/
  • modejournalistin sagt:

    Für Männer mit Leo- und Gepard-Faible: Rykiel Homme und Roberto Cavalli bedrucken ihre Herbst/Winter-Pelze 2008 mit dieser Optik. Kann man sich leisten, wenn man auf Hamburger & Co. verzichtet.