Die Auflösung zum Atelier-Rätsel

Wer schafft Luxusmode hinter den Mauern dieses hässlichen Gebäudes? Das war die Frage, die wir gestern gestellt haben. Die Votes lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Olivier Theyskens und John Galliano.
Die Auflösung: Es ist John.
Wollt ihr mal sehen, wie es drinnen bei John Galliano aussieht? So:
Ganz schönes Chaos. Man fragt sich, wie und wo er arbeitet. Aber an Normaltagen schaut es es wohl ein bisschen aufgeräumter auf. Denn natürlich gab es einen Anlass für diese üppige Dekoration und auch dass ich hinter die graue Hausfassade blicken durfte: Der Launch des ersten Galliano-Parfums. In Frankreich ist es bereits auf dem Markt, in Deutschland kommt es bald.
Die Geschichte rund um das Parfum rankt sich um das Galliano-Girl. Verkörpert durch Guinevere van Seenus.
Deswegen wurde auch alles mit ihr im Hintergrund drapiert. Die Parfumflasche sieht man ganz unten und übrigens fast auf jedem Bild. Galliano hat sie in allen Ecken versteckt. Riecht verführerisch, holzig - und auf meiner Haut recht süß.
Der Meister selbst war auch da, aber fühlte sich gar nicht wohl bei den Massen, die man nun auf den Bildern nicht sieht, die aber da waren. Er tauchte auf und verschwand. Was blieb war sein Antlitz auf dem Film, der auf die Wände projiziert wurde.
Übrigens: Preis des Parfums: 80 Euro.
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare

  • Yvonne sagt:

    wow sieht klasse aus
  • milanoffice sagt:

    Ich will die Stimmung nicht versauen: Aber wer wischt denn da Staub?
  • Don TheJunction sagt:

    Nichts gegen Galliano aber die Fassade ist wirklich potthässlich, der mietpreis muss wohl stimmen ^^