Zu Current/Elliott: weich wie Jogging

Also zum Post vorher. Ich habe mir die ganze Sommerkollektion von Current/Elliott im Showroom während der Pariser Schauen angeschaut habe,  aber da war leider keine Umkleide. Also kann ich nichts zu den Fits sagen, aber ich kann verlautbaren:
DIE JEANS SIND BUTTERWEICH, wie eine alte getragene LIEBLINGSJOGGING-HOSE.
Der Wahnsinn. Keine Ahnung, wie die das hinkriegen. Das wollte mir die Designerin Emily Current dann doch nicht verraten. Die beiden Mädels  aus L.A. genießen gerade noch den Erfolg, sind ja gerade mal vor einem Jahr gestartet und nun tragen ihre Buxen schon Reese Witherspoon, Mandy Moore, Emma Roberts und Kate Hudson!!
Aber ich muss sagen, für diesen Hype ist Emily total normal. Im Zentrum de Kollektion steht – wie schon Milanoffice meldete – die Boyfriend, aber ich muss sagen, die kleinen Shorts, Overalls und Boot-Cuts sind auch nicht zu verachten. Da Emily auch nicht gerade Modelfigur hat, passen die Jeans auch mal auf fülligere Hüften und an rund-geformten Oberschenkeln.
In Deutschland gibt es die Current/Elliot übrigens neben Jades auch bei Theresa  in München und Feldenkirchen in Hamburg. Der einzige Nachteil am Ganzen. Der Durchschnittspreis beträgt in Europa 250 Euro. Aber für eine Jeans, die sich wie eine Jogginghose trägt, ohne an den Knien auszubeulen, lohnt sich diese Ausgabe fast schon wieder.
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare