Laviva von Rewe: Geht weg wie warme Semmeln

Wir erinnern uns: REWE hat angek├╝ndigt eine Frauenzeitschrift auf den Markt zu bringen (Modepilot berichtete) und nun ist sie da. "Laviva" hei├čt sie und sie gehe weg wie arme Semmeln, schreibt der Mediendienst Kress Report. Der Vorstandsvorsitzende der REWE Group, Alain Caparros, kann berichten, dass "Laviva" sich seit der Markteinf├╝hrung am 1. Oktober bereits 350.000 verkauft hat. Da schauen manch andere deutsche Frauenzeitschriften alt aus. Das Geheimnis des Erfolgs sei - laut Caparros und dem Kress-Report ┬á- dass es "neben den normalen Inhalten eines Magazins auch Einkaufsgutscheine nach dem Prinzip "1 kaufen +1 gratis" biete. OK, das ist ein schlagendes Argument.
F├╝r einen ersten Eindruck geht man zu REWE oder klickt hier bei der Homepage von Laviva. Ich muss sagen: Gar nicht mal so schlecht. Ich habe Schlimmeres erwartet. Doch statt dessen: aktuelle Mail├Ąnder Sommerschauen, Interview mit Penelope Cruz, ein Artikel ├╝ber das Marais, etc. Nur dieser Werbe-Spot, den man auf der Website sieht, ist irgendwie daneben.
Foto: Cover Laviva
Photo Credit: false

Kommentare