Rochas kommt zurück!

Gute Nachrichten an der Designerfront: Das französische Traditionshaus Rochas (gegründet 1925 von Marcel Rochas) wird wieder zum Leben erweckt. Bis vor zwei Jahren gab es die Marke noch, von 2002 bis 2006 war Olivier Theyskens als Designer verantworltich (er macht jetzt Nina Ricci). Dann folgte die Pause aus finanziellen Gründen, jetzt das Comeback: Die Lizenz für Prêt-à-porter, Accessoires und Schuhe liegt bei der italienischen Firma Gibò (auch zuständig für Schuhlizenzen wie Chloé, Marc Jacobs und Paul Smith), Start soll schon für die Saison Herst/Winter 2009/10 sein. Was fehlt, ist allerdings noch ein Designer ...
(Vintage-Modell)
Foto: Showstudio
Photo Credit:
Modepilot ist Deutschlands erster Modeblog. Mit seiner Gründung in 2007 war und ist er Vorreiter der unabhängigen Mode-Berichterstattung. Noch heute wird die Seite leidenschaftlich von Mitgründerin Kathrin Bierling geführt. Sie ist eine ausgebildete und erfahrene Journalistin, die zunächst bei der Financial Times lernte und arbeitete und dann einige Jahre bei der WirtschaftsWoche beschäftigt war, bevor sie die Seiten Harpersbazaar.de, Elle.de und InStyle.de verantwortete. An Modepilot liebt sie, dass sie die Seite immer wieder neu erfinden muss, um am Puls der Zeit zu bleiben. Worin sie und ihre Autoren sich stets treu bleiben: Den Leser ernst nehmen, nicht sich selbst.

Kommentare

  • Mia sagt:

    Gute Neuigkeiten! Und die Sache mit dem/der DesignerIn regelt sich doch meist von selber 😉
  • milanoffice sagt:

    Stimmt - ich hab meine Unterlagen schon hingeschickt, Gibo sitzt ja hier um die Ecke.
  • Dani sagt:

    Oha, bin schon gespannt!
  • susi sagt:

    bei der vintage robe?? braucht man da eine neuen designer oder sollte man angesichts der tatsache dass die modewelt so anders geworden ist durch das internet:-) einfach die kollektion von vor www zeigen.....

    wem würde dass auffallen


    susy and busenfreundin.-)
  • milanoffice sagt:

    Der Theyskens hat schon einen anderen Dreh reingebracht und stark modernisiert. Aber ich würde Rochas sowieso am liebsten nur Vintage kaufen ...
  • parisoffice sagt:

    Die Rochas-Kollektion von Theyskens fand ich besser als seine Nina-Ricci-Kollektionen.

    Out, on, out, und nun wieder on. So eine Eierei von diesen Managern. Die waren damals auf dem richtigen Weg mit Theyskens. Das Ende traf alle wie ein Schlag und nun bringen sie diese Meldung parallel zu Finanzkrise. Also ne, so sehr ich mich freue, aber schlau ist das in meinen Augen nicht.


  • Violet sagt:

    ...Rochas kann meiner Meinung nach nur ein Designer übernehmen, der ist aus der Haute Couture kommt....mein Vorschlag – der Kubaner José Bénédí. Ein unterschätztes Riesentalent, das in Hamburg zu versauern droht ( http://www.benedi.de)
  • milanoffice sagt:

    Nicht schlecht! Der könnte echt passen!
  • parisoffice sagt:

    Wirklich gut. Kannte ich gar nicht. Interessante Entdeckung. Danke Violet.
  • Wer ist Marco Zanini? « Modepilot sagt:

    [...] ein paar Wochen hatten wir berichtet, dass Rochas seine Mode wieder aufleben lässt. Noch aber war der Designer nicht klar: Nun ist es [...]