Brauchen wir Bloggerevents?

Das frage ich mich heute, nachdem ich gestern zum ersten Mal auf einem war. Coty Prestige hatte mich zu einem Event der wi-filles eingeladen. Schicke Location, in der Kunstgallerie im Marais finden sonst Modeschauen statt. Was gab's zu sehen und zu essen?  Jede Menge Haribo (Mmmmmmhhhh, I love it), ein großer Stand von Coty für ein neues Produkt (das ich bald hier vorstellen werde),
zwei kleine Stände von jungen Modefirmen (Atelier d'une fee, 12.72),
ein Geschenk von Kusmi Tea und eine Theke voller Getränke und Partyhäppchen.
300 Blogger, vor allem Bloggerinnen, hatten sich angemeldet, zum Zeitpunkt als ich da war, waren rund 150 Gäste da. Die sich vor allem unter sich unterhielten. Die neuen Produkte fanden weniger Interesse.
Statt dessen ging es vor allem ums Ratschen und sich unter einander fotografieren. Das ist lustig und macht Spaß, aber das kann ich eigentlich auch in privater Runde?
Also, mir hat die Veranstaltung wenig gebracht. Außer dass ich neue Produkte kennen lernen durfte. Aber die Infos bekomme auch via Pressemitteilung oder durch meine Besuche auf Messen. Kurzum: Ich frage mich nun, warum man einen Event nur für Blogger macht? Wäre es nicht vernünftiger, Blogger gleich zu den normalen Pressekonferenzen einzuladen? Und das führt mich weiter zur nächsten Frage: Wie ernst nehmen Firmen uns? Warum die Unterscheidung - wo wir doch angeblich die neue Macht in der Mode sind ;-)
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare

  • roberto sagt:

    hm... doch, doch... brauchen, nein – aber, warum nicht...
    also: wir brauchen keine blogger-events, aber auf die notwendigkeit rumzureiten ist ja überflüssig. 😉
    schön ist so eine sache dennoch. natürlich sind pressemitteilungen schneller, aber auch nicht ganz so persönlich. so viele blogger haben ähnliche interessen, nur nicht die chance auf private zusammentreffen. da freut es einen, wenn andere einen treffpunkt ausmachen und man einfach nur noch hin muss.
    für professionelle journalisten, die auch noch bloggen, halte ich die parties auch eher für überflüssig – das stimmt. private blogger mit professionellem ambitionen allerdings direkt zu den konferenzen einzuladen – ja, das wär toll.
    unterschiede werden da wohl in der tat gemacht.
  • parisoffice sagt:

    Erstmal Robert, Glückwunsch, Du warst nicht im Spam 😉
  • roberto sagt:

    ja, ich bin begeistert! was für ein tag – und dann scheint draussen auch noch die sonne! 🙂
  • Julitta sagt:

    erstmal finde ich den Beitrag sehr gut und es ist eine berechtigte Frage! Ich fände es auch besser direkt zu Schauen Oder Kongerenzen eingeladen zu werden.nun weiss ich, dass ich da nicht unbedingt hinmuss.
  • modejournalistin sagt:

    Bloggerevent - das klingt schon so reizvoll. Klingt wie Star-Wars-Workshop.
  • Celine sagt:

    Bonjour Modepilot!

    Je suis Céline de l'équipe Wi-Filles, je n'ai pas vu de contact sur le blog, avez-vous une adresse e-mail, s'il vous plait ?

    merci par avance