Vorsicht: Dieser Post ist nicht jugendfrei!

Diese Schau war schon am Donnerstag Abend. Aber ich musste mich erst ein paar Tage vom Schock erholen, um diese Bilder zu zeigen. Nein, Spaß beiseite! Ich wusste echt nicht, ob ich es zeigen soll oder einfach lassen soll. Aber der VollstĂ€ndigkeit halber kommt nun der bizarrste Moment der Pariser Modewoche. Die Schau von Andrea Crews.
Sie zeigte im Museum Jeu de Paume, was mich nicht erstaunte, denn ihre Kollektionen sind ein Mittelding zwischen Kunst und Mode. Also hin! Dort erwartete mich eine Monsterschlange. Was auch kein Wunder war, denn die Einladung ging per Mail raus und so hatte jeder eine. Ich war glĂŒcklicherweise auf der Liste und kam rein. Drinnen das gleiche GedrĂ€ngel wie draußen und mit Monster-VerspĂ€tung begann die Schau, wobei die MĂ€dels auf der Treppe beim Eingang runterdefilieren - in diesen Klamotten:
Es gab auch ein paar angezogenere Modelle:
Das ist dann das Abschluss-Defilee:
Man sieht den Ansturm! Die Show musste spĂ€ter wegen ÜberfĂŒllung geschlossen werden.
Tja, was soll ich sagen. War das ein Happening oder eine Modenschau. Ich habe schon bessere Happenings gesehen und viele besser Modeschauen. Damit will ich es auch belassen!
Fotos: Modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare

  • susi sagt:

    witzig dass man anscheinend mit sowas immer noch schocken kann 😉
    allmĂ€hlihc dĂŒrfte ja wohl jeder wissen wie brĂŒsten und andere g-merkmal aussehen
  • susi sagt:

    mti schocken meinte ich jetzt nicht die verfasserin sonder den tatbestand dass die veranstaltung wegen ĂŒberfĂŒllung geschlossen werde musste:-)
  • parisoffice sagt:

    Danke Susi. Ich finde es auch völlig ĂŒberflĂŒssig solche Designmethoden anzuwenden, um Aufmerksamkeit zu erhaschen. Wer braucht das? Und Ă€sthetisch ist was anderes. Sexy auch.
  • susi sagt:

    also meine erste kollektion als new designerin hab ich schon komplett im fertig entworfen
    10 nackte models können auch 15 sein 🙂 ( je nach dem wie viele sich bereit erklĂ€ren mit zu machen)
    und wahrscheinlich gibt es auch noch ein paar die darin irgend eine tieferen sinn meine zu entnehmen
  • Modepilot > Designer, Mode & Kunst > Das Krokodil mal ganz anders sagt:

    [...] verstehen. Keine Sorge diesmal gibt es keine nackten Busen zu sehen, wie bei ihrer vorletzten Show (wir berichteten), sondern ganz zĂŒchtige [...]