Gareth Pugh's Preisverleihung

Ich war gestern eingeladen - von irgendeinem Ministerium ins Cha Cha - ab 22 Uhr zur Preisverleihung ANDAM an Gareth Pugh.
Weil in Frankreich ja alles mit Versp√§tung beginnt, bin ich rund 20 min. sp√§ter gekommen und stand bei 10 Grad K√§lte eine geschlagene halbe Stunde vor der T√ľr. "Die Herrschaften hatten noch nicht ihr Dessert." Das war die Begr√ľndung.
Also alles wie bei Rykiel! Die Veranstaltung lief in einer Zwei-Klassen-Gesellschaft ab. Die einen mit Diner, die anderen draußen in der Kälte. Zur ersten Klasse gehörten Jefferson Hack und Anouck Lepère, die nämlich beide gegen 23 Uhr das Haus verließen und ins Taxi sprangen. Dann durfte das Fußvolk rein und einen Blick auf Diane Pernet werfen, die ihr Menu gerade beendet hatte. In den Speisesaal wurde man jedoch nicht zugelassen, also drängelten wir uns alle auf engsten Raum im Barbereich. Dort stand dann auch Didier Grumbach, die Presidentin von ANDAM, Gareth Pugh, den ich zwischen zwei Schultern, Köpfen und Kameras ausmachte.
Andere konnten ihn nicht sehen und daher war der Ger√§uschpegel eben der einer normalen Bar zur Sto√üzeit. Sprich, die Verleihung lief wie in einem Stummfilm ab. Die M√ľnder bewegten sich und die Gesichter l√§chelten, doch verstanden hat keiner was. Ich habe dann mal meine Kamera in die Luft gehalten, um zu sehen, was sich direkt vor mir abspielt und durch andere verdeckt wird. Das da:
Nach ungefähr 7 Minuten war alles dabei und alle durften endlich das, was sie schon die ganze Zeit tun wollten. Feiern, trinken, labern. That's it. Das war die Preisverleihung an Gareth Pugh. Super ;-(
Fotos: Modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare

  • Modepilot - Fashion, Mode, Style, Beauty, Models, Kleidung sagt:

    [...] letzte Gewinner: Gareth Pugh mit der Initiatorin Nathalie Dufour (mehr Infos in diesem Post). Gewonnen hatte ANDAM auch schon mal Viktor&Rolf, Martin Margiela, Jeremy Scott und viele [...]