V&R: Demokratie macht einsam

Gestern hatte Parisoffice es bereits angekündigt: Viktor & Rolf verlegten ihre Show ins Internet. Seit 8 Uhr heute morgen kann jeder sich das Ganze anschauen. Alleine, vor dem Rechner. Und auch Model Shalom Harlow hatte einen einsamen Auftritt, sie war nämlich das einzige Model, das über den computeranimierten Catwalk schritt - Zuschauer "vor Ort" gabs auch keine. Und so in etwa sieht das aus (Ich hab mal die Internetmasken bei den Screen-Shots dabei gelassen - für das echte Online-Feeling):
So, und dann kam das Beste: nach dem zweiten virtuellen Exit ist mein Computer abgestürzt. Ende der Veranstaltung.
Nach ein paar Stunden ging es wieder, aber im Schneckentempo. Ich habe dann entnervt aufgegeben. Dafür können V&R natürlich nichts, aber ich ja auch nicht.
Um es kurz zu machen: Als Marketinggag finde ich das mal ganz nett, aber eine echte Fashionshow kann es - mit all dem aufregenden Drum und Dran - nicht ersetzen.
Und die Kollektion? www.viktor-rolf.com
Fotos: Viktor & Rolf
Photo Credit:

Kommentare

  • Front-Row bei McQueen « Modepilot sagt:

    [...] Alexander McQueens Frühlings-Pre-Kollektion ist dort als Video zu sehen und im Gegensatz zur Online-Fashion-Show von Viktor und Rolf laufen hier durchaus mehrere Models. Außerdem gibt es schöne Hintergrund-Infos und [...]
  • Making of Online-Catwalk von Viktor&Rolf « Modepilot sagt:

    [...] of Online-Catwalk von Viktor&Rolf Demokratie macht einsam - titelte Milanoffice zum Online-Defilee von Viktor&Rolf. Ein Model, kein Zuschauer - traurige [...]