Irgendwie daneben

Und wieder einmal zeige ich hier ein Hollywood-Urgewächs - so Fälle, von denen wir in Deutschland nur träumen können. María del Rosario Pilar Martínez Molina Baeza Raste, oder auch genannt Charo! Die Gute ist eigentlich Spanierin, hat dann aber irgendwann nach Los Angeles rübergemacht und verdingt sich dort als Sängerin, Entertainerin und was weiß ich was alles. Geburtsjahr irgendwas zwischen 1941 und 1951.
Das Foto zeigt sie letzte Woche, als die Village People ihren Stern auf dem Walk of Fame verliehen bekamen und Charo spontan vorbei kam, um zu gratulieren. Ein Outfit und Gesicht, bei dem hierzulande eigentlich nur die Jacob Sisters mithalten können.
Foto: Splash
Photo Credit:

Kommentare