Lese-Tipp: SZ blickt hinter die Kulissen

Es wird immer besser. Hier gibt es was zum Schmunzeln. Die SZ war bei der Anprobe von Custo Barcelona live dabei. Die Fotos sind öde, aber die Kommentare sind zum Abbrechen laienhaft. Und der Titel erneut publitzerpreis-verdÀchtig: Der Meister und die Models.
Mein Tipp: Wenn man schon so mitleidig ĂŒber Models spricht, dann könnte man sie auch mal nach dem Namen fragen. Das, liebe SZ, ist der erste Schritt, sie wie Menschen zu behandeln.
P.S.: Gestern habe ich das GerĂŒcht gehört, dass Balenciaga bei seiner Show in Paris nur zwei Karten fĂŒr deutsche Journalisten zur VerfĂŒgung stellt. Eine bekommt die Vogue. Klar! Und die andere die SĂŒddeutsche. Nun erklĂ€rt mir bitte das mal!
Foto: SZ
Photo Credit: false

Kommentare

  • tooposhtopush sagt:

    Vogue bekommt grundsÀtzlich ein Ticket und die SZ wegen Peter BÀldle, der sich nun wirklich besser auskennt als wir alle und mit Nicolas "So" ist. Aber ich glaube, er schreibt auch nicht diesen Schrott, den wir da zur Zeit immer zu lesen bekommen.
  • parisoffice sagt:

    Ich sage nur: Hm!
  • mahret sagt:

    HMHMHM. Peter BĂ€ldle in allen Ehren, aber "besser auskennt als wir alle"? Das mit dem "SO" sein lasse ich aber mal gelten 🙂