Annie Leibovitz in Paris

In Paris ist heute ein echter Herbsttag. Das ist einerseits schade, aber andererseits macht die Kühle auch wieder Lust, ins Museum zu gehen. Die Ausstellung über Annie Leibovitz im Maison Européene de la Photographie habe ich noch nicht gesehen. Schaut viel versprechend aus. Organisiert vom Brooklyn Museum in New York und erstmalig in Europa zu sehen. Über 100 Bilder sind ausgestellt, viel Bekanntes, aber vor allem viel Privates. Annie Leibovitz jedoch macht dabei keinen Unterschied: "Ich habe kein getrenntes Leben, sondern nur eines. Private Bilder gehören genauso dazu wie Auftragsarbeiten."
Zu sehen noch bis 14. September, danach geht die Ausstellung nach London.
Fotos: Annie Leibovitz via Maison européene de la photographie
Photo Credit:

Kommentare