Die Italien-Reise VII: Corso-Styling

Wir nĂ€hern uns langsam dem Ende der Italien-Reise und deswegen werden nun positive Beispiele gezeigt. Los geht es mit italienischer Abend- und Festtagsmode (siehe Bild unten, die Brautjungfer). Zu Hochzeiten und vor allem fĂŒr den abendlichen Schaulauf auf dem Corso, meistens heißt der Corso Vittorio Emanuele (den gibt es fast in jeder Stadt in Italien), macht man sich schick. Wichtig ist: Man zeigt, was man hat, z.B. Beine, Formen, Busen.
Fotos: modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare