Melde mich zurück!

So, nun bin ich wieder da - zurück aus den Ferien. Da Milanoffice gerade in die Ferien gegangen ist und ihre Heimat sozusagen unbesetzt ist, erlaube ich mir, für ein paar Tage ihren Job zu übernehmen. Sprich, ich schreibe ein kleines Italien-Tagebuch.
Los geht es mit dem Ende, einem Streetstyle vom Flughafen in Neapel. Denn... um mal eines klar zu stellen: So schick wie Viviana laufen in Italien nicht alle rum. Ich denke modisch gesehen gibt es zwischen Mailand und dem Rest Unterschiede. Das kann ich beweisen, in meinem Tagebuch. Ich konzentriere mich dabei auf die Süd-Westküste.
1. Eintrag der Italien-Reise: Lila von Kopf bis Fuß.
Mit diesen Beinen erregte die Dame so viel Aufsehen, dass der halbe Flughafen irr wurde. Ihr Papa hat mir dann doch hoch erfreut erlaubt, seine Tochter, auf die vorher vergeblich ich in 3 Sprachen einredete, abzulichten. Einmal begonnen, wollte Papa immer mehr. So kam dann dieses Bild zu Stande. Wunderbar, oder?
Photo Credit: false

Kommentare

  • milanoffice sagt:

    Italians do it better.
  • Corinna sagt:

    Beneidenswert.. Wo zum Teufel gibt es diese großartigen Schuhe??
  • modejournalistin sagt:

    Ein Vater, der seine Tochter so rumlaufen lässt?
  • milanoffice sagt:

    Modejournalistin, das ist höhere Italo-Familien-Philosophie. So lange der Pappa daneben steht und die öligen Gigolos, die sich da nacheinander ranwanzen, in Schach halten kann, ist "tutto ok". Denn naturalmente issse Pappa auche eine bisschen stolze, dasse hatte so bella figlia.

    Aber ganz ohne Neid: die Beine sind ja der Hammer.


  • parisoffice sagt:

    Milanoffice hat völlig Recht. Denn kein anderer, nur ich, die komische Touristin mit den kurzen Beinen und nicht so bella wie la figlia, durfte sich ihr nähren. Und Pappa war molto stolz über mein Interesse.
  • modejournalistin sagt:

    Ah, capisce!
  • Modepilot > -Mode-, Accessoires, Herrenmode, Streetstyle > Italian Streetstyle: Trend Basthüte für Männer sagt:

    [...] die Trends im Süden der Berlusconi-Republik. Letztes Jahr hatten wir dazu auch schon eine Reihe (siehe Start-Post hier). Nun gibt es die [...]