Schals wie Indien

Wenn mir gar nichts mehr einfällt, dann kaufe ich einfach einen neuen Schal.
Meine neueste Errungenschaft: Sir Alistair Rai aus den USA. Angeblich ist ganz Hollywood hinter den Dingern her, ich bin mehr durch Zufall drauf gestoßen. Hinter der Marke, zu der auch eine komplette Kollektion gehört, steht die Designerin Kiran Rai. Und wegen ihrer indischen Wurzeln ist Sir Alistair Rai auch entsprechend indisch angehaucht. Nicht immer so ganz mein Fall, aber die Tücher sind wirklich schön.
Ganz weiche Baumwolle (auch in Orange, Pink oder Grün), handbemalt und bestickt mit den Hindu-Mantren Karma, Love, Truth und Peace (auf Letzteres könnte ich verzichten, aber man sieht's kaum, weil Ton in Ton).
Gibt es bei Quartier 206 in Berlin oder Jades in Düsseldorf für etwa 160 Euro (oder aus den USA mitbringen lassen, da sind es nur 130 Dollar).
Foto: Modepilot/Milanoffice
Photo Credit:

Kommentare