Ferien-Läden: Les Sandales d'Eugénie

Weiter geht es in der Reihe Ferien-Läden mit einer echten Surferdestination. Biarritz.
Und dort trägt man das, was Milanoffice auch für uns in Berlin wieder entdeckt hat: Espandrilles. Espadrilles gehören zum Baskenland, wie der Comté-Käse zur Franche-Comté. Deswegen ist es auch kein Wunder, das sich im Biarritzer Laden von Eugénie alles um die leichten Treter aus Jute-Sohle und Baumwollstoff dreht. Gelegen auf der lebendigen Fußgängerzone Rue Mazagran hat das Geschäft eigentlich nur eine einzige Marke im Angebot: Pare Gabia. Die Traditionsfirma, die seit 1935 handgenähte Espadrilles in Sainte Marie de Gosse, aus der wenig entfernten Provinz Landes herstellt, ist sozusagen die modischste Art, Espadrilles zu tragen. Ob mit Keilabsatz oder Lederverstärkung, ob gestreift oder uni, ob mit Schienbeinbändchen oder ohne. Sogar die Herren finden hier ihre modischen Treter.
Adresse: Les Sandales d’Eugénie, 18, Rue Mazagran, Biarritz
Fotos: Modepilot/parisoffice
Photo Credit: false

Kommentare