Zeig mir die kalte Schulter!

Warum schließt sich ein Modelabel mit einer Porzellanmanufaktur zusammen? - Um an das hochwertige Material heran zu kommen, ist doch klar. Das weiße Gold mit dem Stempel der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin ziert die Sommerkollektion 2009 des Berliner Modelabels Penkov: mit Kragen- und Schulterpartien aus dem Kreativstudio der KPM. Gezeigt wurden die Entwürfe anlässlich der Berlin Fashion Week.
Fotos: Penkov/KPM
Photo Credit:

Kommentare

  • parisoffice sagt:

    Was passiert, wenn man mit diesen Knieschützern hinfällt?
  • FashionVictim81 sagt:

    Ich denke nicht, das jemand damit hinfallen wird *lol*, denn zum großartigen rumturnen sind die Kreationen wohl nicht gedacht.

    Zu der Penkov-Show gibt es hier neben einem interessanten Bericht, auch noch einige Eindrücke in Bild und bewegtem Bild:

    http://www.mode-blog.eu/?p=595

    Für alle die ein Wenig mehr Penkov und ein Wenig mehr Fashion Week mit erleben möchten …


    Grüße aus Köln