Streetstyle Marais, Paris, die Erste

Also nachdem mir diese Berliner 08/15-Fashionweek-Outfits aus Bluse-zur-Flary-Jeans mal so gar kein "Wow, was für ein Look!" entlocken wollen, habe ich mich die Tage ins Marais begeben für einen kleinen Rundblick in die Alltagsmode. Jetzt gleich und morgen gibt es davon was zu sehen.
Los gehts. Diese Asiatin antwortete auf die Frage ihrer Herkunft: "From everywhere!"
Gerade sei sie aus Griechenland gekommen. Daher die Bräune. Das Kleid hat sie sich selbst gemacht. Was man nicht sieht: Es hat hinten einen Monster-Ausschnitt. Ich zeige noch ein zweites Bild von ihr, weil ich es so unglaublich finde, wie sie sich in Szene setzt. Scheinbar macht sie das öfters. Ich finde es lustig und cool.
Das bestätigt nur wieder: Wenn wir über eine Modehauptstadt reden, dann über Paris. Denn da sind die Leute an einem Wohlfühl-Sonntag cooler angezogen, als Berliner, die zur Fashion Week gehen.
Foto: modepilot/parisoffice
Photo Credit:

Kommentare